Home

Home

Willkommen bei CropEnergies

Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, zählt CropEnergies heute zu den größten europäischen Herstellern von nachhaltig erzeugtem Bioethanol für Kraftstoffanwendungen. Mit unseren modernen Produktionsanlagen in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich gewinnen wir jährlich 1,2 Millionen Kubikmeter Bioethanol aus Getreide und Zuckerrüben. Neben Bioethanol für Kraftstoffanwendungen verarbeiten wir die eingesetzten Rohstoffe zu 140 Millionen Litern Neutralalkohol, 100.000 Tonnen verflüssigten Kohlendioxid sowie mehr als 1 Million Tonnen hochwertigen, eiweißhaltigen Lebens- und Futtermitteln im Jahr. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um bis zu 70 % im Vergleich zu fossilem Kraftstoff. Mit den modernen Produktionsstandorten, dem in Europa einzigartigen Logistiknetzwerk sowie den Handelsniederlassungen in Brasilien, Chile und den USA ist CropEnergies einer der führenden Hersteller in einem wichtigen Wachstumsmarkt. Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft tragen wir dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.

Aktuelle Meldungen

19.05.2015
CropEnergies mit Umsatzwachstum aber operativem Verlust
Bioethanolproduktion gesteigert - schwierige Marktbedingungen belasten europäische Bioethanolhersteller - mittelfristiger Ausblick gestärkt

Die CropEnergies AG, Mannheim, konnte den Umsatz im Geschäftsjahr 2014/15 (1. März 2014 - 28. Februar 2015) um 6 Prozent auf 827 (Vorjahr: 780) Millionen Euro steigern. Der Hauptgrund für das Umsatzwachstum war der Anstieg der Bioethanolproduktion. Sehr niedrige Bioethanolpreise, die durch die geringeren Rohstoffpreise nicht ausgeglichen werden konnten, belasteten jedoch das Ergebnis. Das EBITDA sank daher auf 25,2 (Vorjahr: 68,5) Millionen Euro. Dies führte zu einem Rückgang des operativen Ergebnisses auf minus 11 (Vorjahr: plus 35) Millionen Euro. Darüber hinaus wurde das Konzernergebnis durch einmalige Aufwendungen in Höhe von 37 Millionen Euro aus der temporären Stilllegung der Produktionsanlage in Wilton, Großbritannien, belastet. Insgesamt beendet der Konzern das Geschäftsjahr mit einem Jahresfehlbetrag von minus 58 (Vorjahr: plus 12) Millionen Euro. Entsprechend scheidet eine Dividendenausschüttung aus.
Mehr -->

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

18.05.2015
Keine Dividendenausschüttung bei CropEnergies AG
Der Aufsichtsrat der CropEnergies AG, Mannheim, hat in seiner Sitzung am 18. Mai 2015 den Jahres- und Konzernabschluss der CropEnergies AG für das Geschäftsjahr 2014/15 gebilligt. Der Jahresabschluss der CropEnergies AG ist damit festgestellt. Eine Dividendenausschüttung scheidet aus, da sich für die CropEnergies AG für das abgelaufene Geschäftsjahr 2014/15 kein Bilanzgewinn ergeben hat.
Mehr -->

zum Seitenanfang