Presse

Pressemitteilung 14.10.2009

CropEnergies mit dynamischem Umsatzwachstum

Deutliche Steigerung von EBITDA und operativem Ergebnis im 2. Quartal

Mannheim, 14. Oktober 2009 – Im 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2009/10 hat die CropEnergies AG, Mannheim, den Umsatz um 26 % auf 184,3 (146,3) Mio. € gesteigert. Maßgeblich hierfür war ein höherer Bioethanolabsatz infolge der um 67 % gestiegenen Bioethanolerzeugung auf insgesamt 294 Tsd. m³ im 1. Halbjahr.
Das EBITDA reduzierte sich im 1. Halbjahr durch die Kosten der Inbetriebnahme der Bioethanolanlage in Wanze auf 7,5 (15,8) Mio. € und erreichte eine Marge von 4,1 (10,8) %. Der Anstieg des EBITDA im 2. Quartal auf 6,8 (1. Quartal: 0,7) Mio. € ist vor allem auf Produktivitätsfortschritte in der Bioethanolanlage in Wanze zurückzuführen. Aufgrund des im 2. Quartal auf 2,4 Mio. € gestiegenen operativen Ergebnisses konnte trotz der gegenüber Vorjahr nahezu verdoppelten Abschreibungen der operative Verlust im Berichtszeitraum auf -0,8 (11,1) Mio. € verringert werden. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit erreichte -0,9 (6,8) Mio. €.
Für das 2. Halbjahr des Geschäftsjahres 2009/10 erwartet CropEnergies eine Fortsetzung des Unternehmenswachstums. Als Folge des planmäßig umgesetzten Expansionsprogramms und des erwarteten Anstiegs der Nachfrage nach Bioethanol in Europa werden die Produktions- und Absatzmengen erheblich über denen des Vorjahres liegen. Die Veredelung und die Vermarktung zusätzlich anfallender Kuppelprodukte werden sich ebenfalls positiv auf den Konzernumsatz auswirken. Gleichzeitig sieht CropEnergies Chancen für eine weitere Erholung der Ethanolerlöse im Jahresverlauf. CropEnergies geht daher davon aus, den Umsatz gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern zu können.
Während das operative Ergebnis in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres noch durch die Anlaufphase in Belgien belastet wurde, rechnet CropEnergies im 2. Geschäftshalbjahr bei weiteren Fortschritten in der Produktivität mit einer spürbaren Verbesserung. Für das Gesamtjahr wird daher erwartet, dass sowohl das EBITDA als auch das operative Ergebnis den Vorjahreswert übertreffen werden. Auch das Ergebnis der Betriebstätigkeit wird im Vergleich zum Vorjahr deutlich ansteigen, da die Vorlaufaufwendungen für die Bioethanolanlage in Wanze entfallen.

Die CropEnergies AG

CropEnergies - ein Mitglied der Südzucker-Gruppe - ist ein führender europäischer Hersteller von nachhaltig erzeugtem Bioethanol für den Kraftstoffsektor. "Crop" steht für "creative regeneration of power": Aus nachwachsenden Rohstoffen - Getreide und Zuckerrüben - wird Energie in Form von Bioethanol gewonnen.
CropEnergies sieht sich als Pionier im deutschen Bioethanolmarkt und baut seine Position europaweit aus. Mit Tochtergesellschaften in Deutschland, Belgien und Frankreich zählt CropEnergies zu den führenden Bioethanolherstellern im europäischen Wachstumsmarkt der erneuerbaren Energien. Die Aktien der CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) sind an der Frankfurter Börse im amtlichen Handel (Prime Standard) notiert.

zum Seitenanfang