Presse

Ad-hoc-Meldung 18.05.2010

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

CropEnergies will 2010/11 operatives Ergebnis mehr als verdoppeln

Profitables Wachstum ermöglicht für 2009/10 erstmals Dividendenausschüttung
Mannheim, 18. Mai 2010 - Mit einem Umsatzanstieg um 14 Prozent auf 374,1 (Vorjahr: 328,4) Millionen Euro hat die CropEnergies AG, Mannheim, den Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2009/10 trotz Finanz- und Wirtschaftskrise weiter fortgesetzt. Das EBITDA konnte um 16 Prozent auf 33,1 (Vorjahr: 28,6) Millionen Euro gesteigert werden. Aufgrund der Anlaufkosten für die neue Bioethanolanlage in Belgien und der verdoppelten Abschreibungen reduzierte sich das operative Ergebnis jedoch auf 11,9 (Vorjahr: 18,2) Millionen Euro. Mit einem Ergebnis der Betriebstätigkeit von 9,4 (7,1) Millionen Euro ist es CropEnergies trotz schwieriger Rahmenbedingungen erneut gelungen, profitabel zu wachsen.
Im Geschäftsjahr 2009/10 hat die CropEnergies-Gruppe die Erzeugung von Bioethanol um 38 Prozent auf 603 Tsd. m³ gesteigert. Dies ist das Ergebnis des im Jahr 2008 umgesetzten Kapazitätsausbaus. Der Umsatzanstieg basiert vor allem auf der erheblichen Absatzsteigerung bei Bioethanol auf 601 (Vorjahr: 482) Tsd. m³ sowie dem erstmaligen Verkauf von Gluten aus der neuen Bioethanolanlage in Wanze.
Erstmals seit Gründung der CropEnergies AG im Jahr 2006 wird das Unternehmen eine Dividende ausschütten. Aufsichtsrat und Vorstand werden der Hauptversammlung am 15. Juli 2010 vorschlagen, die Aktionäre mit einer Dividende von insgesamt 4,3 Millionen Euro bzw. 0,05 Euro je Aktie am Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 2009/10 zu beteiligen.
Für das Geschäftsjahr 2010/11 erwartet CropEnergies einen deutlichen Umsatzanstieg auf mehr als 400 Millionen Euro, da die Leistungsfähigkeit der modernen und effizienten Anlagen sowie das einzigartige Logistiknetzwerk besser genutzt werden können. Nach der geplanten Wartungsphase der Produktionsanlagen in Zeitz und Wanze im 1. Quartal des Geschäftsjahres wird CropEnergies das operative Ergebnis durch Auslastung aller Produktionskapazitäten für Bioethanol und eiweißhaltige Kuppelprodukte im weiteren Jahresverlauf erheblich steigern können. Für das ganze Geschäftsjahr 2010/11 rechnet CropEnergies bei weiterhin moderaten Rohstoffkosten damit, dass sich das operative Ergebnis mehr als verdoppeln wird.
CropEnergies ist hervorragend positioniert, um vom Marktwachstum für Bioethanol in Europa und von der hohen Nachfrage nach proteinhaltigen Lebens- und Futtermitteln zu profitieren sowie die Technologie- und Kostenführerschaft in Europa weiter ausbauen zu können.

Die CropEnergies AG

CropEnergies - ein Mitglied der Südzucker-Gruppe - ist ein führender europäischer Hersteller von nachhaltig erzeugtem Bioethanol für den Kraftstoffsektor. »Crop« steht für »creative regeneration of power«: Aus nachwachsenden Rohstoffen - Getreide und Zuckerrüben - wird Energie in Form von Bioethanol gewonnen.
CropEnergies sieht sich als Pionier im deutschen Bioethanolmarkt und baut seine Position europaweit aus. Mit Tochtergesellschaften in Deutschland, Belgien und Frankreich zählt CropEnergies zu den führenden Bioethanolherstellern im europäischen Wachstumsmarkt der erneuerbaren Energien. Die Aktien der CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) sind an der Frankfurter Börse im amtlichen Handel (Prime Standard) notiert.

zum Seitenanfang