Presse

Pressemitteilung 11.01.2011

CropEnergies mit gutem Geschäftsverlauf und positivem Ausblick

CO2-Verflüssigungsanlage in Zeitz nimmt Betrieb auf
Mannheim, 11. Januar 2011 - Die CropEnergies AG, Mannheim, hat in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres 2010/11 (1. März - 30. November 2010) den Umsatz gegenüber dem Vorjahr auf 349 (Vorjahr: 280) Millionen Euro deutlich gesteigert. Dies entspricht einem Wachstum von 24 Prozent. Das EBITDA verdreifachte sich im gleichen Zeitraum auf 54,6 (Vorjahr: 16,9) Millionen Euro und erreichte eine Marge von 15,7 Prozent. Das operative Ergebnis verbesserte sich auf 32,0 (Vorjahr: 3,6) Millionen Euro. Das Umsatz- und Ergebniswachstum ist vor allem das Resultat der gesteigerten Produktion von Bioethanol und den hochwertigen eiweißhaltigen Lebens- und Futtermitteln am Standort Wanze, Belgien, die auch im 3. Quartal zu einem höheren Absatz führte. Der Cashflow stieg deutlich auf 47,3 (6,9) Millionen Euro. Unter Berücksichtigung der Investitionsausgaben und trotz der im Juli 2010 erfolgten ersten Dividendenausschüttung konnte CropEnergies die Nettofinanzverschuldung auf 193,5 (28. Februar 2010: 215,4) Millionen Euro reduzieren.
Die Bioethanolproduktion steigerte CropEnergies in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs 2010/11 vor allem durch die höhere Auslastung der Kapazitäten in Wanze um 16 Prozent auf 509 (Vorjahr: 438) Tausend Kubikmeter. Im Oktober 2010 erfolgte die Nachhaltigkeitszertifizierung der Bioethanolanlagen in Zeitz und Wanze. Das dort erzeugte Bioethanol kann damit von der Mineralölindustrie zur Erfüllung ihrer Beimischungsverpflichtungen mit nachhaltigem Bioethanol verwendet werden. Mit der Zertifizierung festigt CropEnergies seine Vorreiterrolle insbesondere auf dem deutschen Bioethanolmarkt, der durch die Einführung von E10 ab Januar 2011 dynamisch wachsen wird. In Zeitz wurde außerdem die Anlage zur Aufreinigung und Verflüssigung von jährlich 100 Tausend Tonnen biogenem CO2 in Betrieb genommen. Die ersten Kunden wurden bereits beliefert.
CropEnergies erhöht aufgrund des erfreulichen Geschäftsverlaufs in den ersten neun Monaten die Umsatz- und Ergebnisprognose für das gesamte Geschäftsjahr 2010/11. Beim Umsatz wird nunmehr ein Anstieg um rund 20 Prozent auf mehr als 440 (Vorjahr: 374) Millionen Euro erwartet. Das operative Ergebnis soll sich auf über 40 (Vorjahr: 12) Millionen Euro belaufen und damit - verglichen mit dem Vorjahr - mehr als verdreifachen.

Die CropEnergies AG

CropEnergies - ein Mitglied der Südzucker-Gruppe - ist ein führender europäischer Hersteller von nachhaltig erzeugtem Bioethanol für den Kraftstoffsektor. »Crop« steht für »creative regeneration of power«: Aus nachwachsenden Rohstoffen - Getreide und Zuckerrüben - wird Energie in Form von Bioethanol gewonnen. Die nicht für die Herstellung von Bioethanol genutzten Bestandteile der Rohstoffe, wie beispielsweise die Proteine, werden zu hochwertigen Lebens- und Futtermitteln veredelt.
CropEnergies sieht sich als Pionier im deutschen Bioethanolmarkt und baut seine Position europaweit aus. Mit Tochtergesellschaften in Deutschland, Belgien und Frankreich zählt CropEnergies zu den führenden Bioethanolherstellern im europäischen Wachstumsmarkt der erneuerbaren Energien. Die Aktien der CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) sind an der Frankfurter Börse im amtlichen Handel (Prime Standard) notiert.

zum Seitenanfang