Presse

Pressemitteilung 09.07.2013

CropEnergies startet gut in neues Geschäftsjahr

Umsatz und Ergebnis im 1. Quartal 2013/14 über Vorjahr

Mannheim, 9. Juli 2013 - Die CropEnergies AG, Mannheim, steigerte im 1. Quartal des Geschäftsjahrs 2013/14 (1. März 2013 - 31. Mai 2013) Umsatz und Ergebnis. Der Umsatz erhöhte sich aufgrund der höheren Erlöse für Bioethanol und für eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel sowie der Ausweitung des Bioethanolabsatzes um 16 Prozent auf 186,0 (Vorjahr: 160,5) Millionen Euro. Das EBITDA verbesserte sich um 3,6 Prozent auf 23,6 (Vorjahr: 22,8) Millionen Euro und das operative Ergebnis um 5 Prozent auf 15,6 (Vorjahr: 14,9) Millionen Euro. Die Nettofinanzschulden verringerten sich aufgrund hoher Überschüsse aus laufender Geschäftstätigkeit signifikant auf 52,4 (Vorjahr: 124,6) Millionen Euro.
CropEnergies produzierte von März bis Mai 2013 insgesamt 201 (Vorjahr: 192) Tausend Kubikmeter Bioethanol. Am Standort Zeitz fand im 1. Quartal 2013/14 die jährliche Instandhaltungsphase statt. Nach dem erfolgreichen Abschluss aller Wartungsarbeiten wurde die Produktionsanlage Ende April 2013 wieder planmäßig in Betrieb genommen.
Der Ausblick auf das gesamte Geschäftsjahr 2013/14 bleibt unverändert. Unter der Voraussetzung, dass sich die Marktpreise für Bioethanol und pflanzliche Proteine gegenüber dem Vorjahr nur leicht verringern und die Produktionsanlagen weiterhin nahezu unter Vollauslastung betrieben werden können, erwartet CropEnergies für das Geschäftsjahr 2013/14 einen Umsatz in der Nähe des Vorjahresniveaus.
Nachdem im Vorjahr das operative Ergebnis aufgrund der besonders günstigen Konstellation von gesicherten Rohstoffkosten und Produkterlösen einen Rekordwert von 87 Millionen Euro erreicht hatte, geht CropEnergies für das laufende Geschäftsjahr aufgrund höherer Preise für Rohstoffe, insbesondere Getreide, von einer normalisierten Ertragslage aus. Entsprechend wird ein operatives Ergebnis in der Bandbreite von 50 bis 60 Millionen Euro erwartet. Hierbei sind die Beeinträchtigungen durch das Hochwasser am Standort Zeitz im Juni 2013 bereits berücksichtigt. CropEnergies geht unverändert von einer Kapitalrendite (ROCE) von mindestens 10 Prozent aus und wird damit wieder eine Spitzenposition im Segment der erneuerbaren Energien einnehmen.
Der vollständige Bericht für das 1. Quartal 2013/14 kann auf der Webseite von CropEnergies unter www.cropenergies.com heruntergeladen werden.
Die CropEnergies AG
Die klimaschonende Sicherung der Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, zählt das junge, dynamisch wachsende Mitglied der Südzucker-Gruppe heute zu den größten europäischen Herstellern von nachhaltig erzeugtem Bioethanol für Kraftstoffanwendungen. Mit drei modernen Produktionsstandorten in Deutschland, Belgien und Frankreich und Handelsniederlassungen in den USA und Brasilien erzeugt CropEnergies jährlich rund 700 Tsd. Kubikmeter Bioethanol, die überwiegend Benzin ersetzen und den CO2-Ausstoß um bis zu 70 Prozent reduzieren. Damit hat sich CropEnergies als Bioethanol-Pionier erfolgreich in einem wichtigen Wachstumsmarkt etabliert.
Gleichzeitig ist CropEnergies ein bedeutender Hersteller von Lebens- und Futtermitteln. Die eingesetzten Rohstoffe - Getreide und Zuckerrüben - werden vollständig genutzt. So entstehen aus den nicht-fermentierbaren Bestandteilen der Rohstoffe jährlich über 500 Tsd. Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.
Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Bioethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.
Die Aktien der CropEnergies AG (ISIN DE000AOLAUP1) sind seit 2006 an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.

zum Seitenanfang