Presse

Pressemitteilung 20.12.2013

CropEnergies steigert Umsatz und erwirtschaftet geringeres operatives Ergebnis in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs 2013/14

Anpassung der Jahresprognose aufgrund gesunkener Ethanolpreise

Mannheim, 20. Dezember 2013 - Die CropEnergies AG, Mannheim, hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahrs 2013/14 (1. März 2013 - 28. Februar 2014) den Umsatz auf 572,8 (Vorjahr: 509,7) Millionen Euro gesteigert. Zum Umsatzwachstum hat erstmalig auch Ensus Ltd., Großbritannien, beigetragen. Der Rückgang des operativen Ergebnisses auf 37,2 (Vorjahr: 70,2) Millionen Euro liegt im Rahmen der Erwartungen.
Nachdem CropEnergies im Geschäftsjahr 2012/13 aufgrund hoher Bioethanolpreise und zu günstigen Preisen gesicherter Rohstoffe Rekordergebnisse erwirtschaftete, normalisierte sich die Ertragslage im bisherigen Verlauf des Geschäftsjahrs 2013/14. Operative Belastungen aus den Marktbedingungen, aus der Inbetriebnahme der im Juli 2013 erworbenen Bioethanolanlage im britischen Wilton sowie dem Hochwasser in Zeitz im Juni 2013 kamen hinzu.
Seit September 2013 sind die Bioethanolpreise in Europa durch eine Zunahme der Wettbewerbsintensität insbesondere durch Importe, welche die aktuellen Zollbestimmungen umgehen, unter Druck geraten. Der europäische Bioethanolverband ePURE prüft derzeit die Rechtmäßigkeit dieser Importe. Die Branchenkonsolidierung in Europa, die CropEnergies eingeleitet hat, wird sich infolge des aktuellen Preisniveaus beschleunigen. Mit Ensus hat CropEnergies die Jahreskapazität auf 1,2 Millionen Kubikmeter Bioethanol gesteigert und befindet sich in der Spitzengruppe der europäischen Hersteller von Bioethanol. Mittelfristig wird CropEnergies damit einen Umsatz von 1 Milliarde Euro erzielen.
Für das gesamte Geschäftsjahr 2013/14 erwartet CropEnergies weiterhin ein Umsatzwachstum von 10 bis 20 Prozent. Maßgeblich hierfür ist der Erwerb der Ensus Ltd., Großbritannien, der zu steigenden Produktions- und Absatzmengen führen wird. Unter Berücksichtigung des aktuellen Preisniveaus für Bioethanol rechnet CropEnergies für das gesamte Geschäftsjahr 2013/14 nun mit einem operativen Ergebnis von 33 bis 43 (Vorjahr: 87) Millionen Euro.
Ferner erwartet CropEnergies, dass die aktuellen Entwicklungen im europäischen Bioethanolmarkt auch das operative Ergebnis des Geschäftsjahrs 2014/15 belasten werden. Die erwartete Branchenkonsolidierung wird CropEnergies als einem der führenden europäischen Hersteller von Bioethanol aufgrund der überdurchschnittlichen Finanz- und Cashflowstärke mittelfristig weitere Wachstumschancen eröffnen.
Der vollständige Bericht für die ersten neun Monate des Geschäftsjahrs 2013/14 wird am 9. Januar 2014 veröffentlicht.
Die CropEnergies AG
Die klimaschonende Sicherung der Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, zählt das junge, dynamisch wachsende Mitglied der Südzucker-Gruppe heute zu den größten europäischen Herstellern von nachhaltig erzeugtem Bioethanol für Kraftstoffanwendungen. Mit einer Produktionskapazität von 1,2 Millionen Kubikmeter Bioethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an vier Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Bioethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um bis zu 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff. Mit den modernen Produktionsstandorten, dem in Europa einzigartigen Logistiknetzwerk sowie den Handelsniederlassungen in den USA und Brasilien ist CropEnergies einer der führenden Hersteller in einem wichtigen Wachstumsmarkt.
Gleichzeitig ist CropEnergies ein bedeutender Produzent von Lebens- und Futtermitteln. Die eingesetzten Rohstoffe - Getreide und Zuckerrüben - werden vollständig genutzt. So entstehen aus den nicht-fermentierbaren Bestandteilen der Rohstoffe jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.
Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Bioethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.
Die Aktien der CropEnergies AG (ISIN DE000AOLAUP1) sind seit 2006 an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.

zum Seitenanfang