Presse

Pressemitteilung 12.07.2016

TEASER
12.07.2016
CropEnergies-Hauptversammlung beschließt 15 Eurocent Dividende
Auf der ordentlichen Hauptversammlung der CropEnergies AG, Mannheim, am 12. Juli 2016, stimmten die Aktionäre dem Dividendenvorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand mit großer Mehrheit zu und entschieden, eine Dividende von 0,15 Euro je dividendenberechtigter Aktie auszuschütten. Daraus ergibt sich eine Ausschüttungssumme von 13,1 Millionen Euro. Alle weiteren Tagesordnungspunkte wurden ebenfalls mit einer Mehrheit von über 95 Prozent angenommen. Bei der Hauptversammlung im Mannheimer Congress Center Rosengarten waren rund 700 Aktionäre und Gäste anwesend. Insgesamt waren 83 Prozent des Aktienkapitals vertreten. Das besondere Interesse der Aktionärinnen und Aktionäre auf der Hauptversammlung galt den Entwicklungen im Unternehmen und dem aktuellen Geschäftsjahr, insbesondere dem Wiederanfahren der Bioethanolanlage in Wilton, Großbritannien. Aber auch die politischen Rahmenbedingungen für Bioethanol in der EU, die geplante Einführung von E10 in weiteren Mitgliedsstaaten und die Entwicklung der Bioethanolpreise wurden ausführlich diskutiert.

CropEnergies-Hauptversammlung beschließt 15 Eurocent Dividende

Mannheim, 12. Juli 2016 - Auf der ordentlichen Hauptversammlung der CropEnergies AG, Mannheim, am 12. Juli 2016, stimmten die Aktionäre dem Dividendenvorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand mit großer Mehrheit zu und entschieden, eine Dividende von 0,15 Euro je dividendenberechtigter Aktie auszuschütten. Daraus ergibt sich eine Ausschüttungssumme von 13,1 Millionen Euro. Alle weiteren Tagesordnungspunkte wurden ebenfalls mit einer Mehrheit von über 95 Prozent angenommen. Bei der Hauptversammlung im Mannheimer Congress Center Rosengarten waren rund 700 Aktionäre und Gäste anwesend. Insgesamt waren 83 Prozent des Aktienkapitals vertreten. Das besondere Interesse der Aktionärinnen und Aktionäre auf der Hauptversammlung galt den Entwicklungen im Unternehmen und dem aktuellen Geschäftsjahr, insbesondere dem Wiederanfahren der Bioethanolanlage in Wilton, Großbritannien. Aber auch die politischen Rahmenbedingungen für Bioethanol in der EU, die geplante Einführung von E10 in weiteren Mitgliedsstaaten und die Entwicklung der Bioethanolpreise wurden ausführlich diskutiert.
CropEnergies geht davon aus, dass die Beschlüsse des Pariser Klima-Gipfels Ende 2015 und die EU-Beschlüsse zur Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien im Transportsektor mittelfristig für weiteres Marktwachstum sorgen werden. Es ist aber notwendig, dass auch für den Zeitraum nach 2020 verbindliche Zielvorgaben für den Einsatz von erneuerbaren Energien und die Senkung von Treibhausgasemissionen im Transportsektor festgelegt werden, denn Biokraftstoffe sind die zur Zeit einzige kostengünstige und in nennenswertem Umfang zur Verfügung stehende Alternative zu fossilen Kraftstoffen. Ihr unverzichtbarer Beitrag zum Klimaschutz durch ihr hohes Potenzial zur Senkung der Treibhausgasemissionen muss voll ausgeschöpft werden.
Die CropEnergies AG
Die klimaschonende Sicherung der Mobilität - heute und in Zukunft - ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, zählt das Mitglied der Südzucker-Gruppe heute zu den größten europäischen Herstellern von nachhaltig erzeugtem Bioethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen Kubikmeter Bioethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an vier Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Bioethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um bis zu 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff.
Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt werden. Gleichzeitig ist CropEnergies ein bedeutender Produzent von Lebens- und Futtermitteln. Die eingesetzten Rohstoffe - Getreide und Zuckerrüben - werden vollständig genutzt. So entstehen aus den nicht-fermentierbaren Bestandteilen der Rohstoffe jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.
Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Bioethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.
Die CropEnergies AG (ISIN DE000AOLAUP1) ist seit 2006 an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.

zum Seitenanfang