Presse

PM-2019-03-25

TEASER
Der Vorstand der CropEnergies AG hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, der Hauptversammlung am 16. Juli 2019 eine Dividende von 0,15 (Vorjahr: 0,25) Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2018/19 vorzuschlagen – vorbehaltlich einer entsprechenden Beschlussfassung des Aufsichtsrats, die voraussichtlich am 13. Mai 2019 erfolgen soll. Dies entspricht aktuell einer Dividendenrendite von rd. 3 Prozent.
ADHOC-TEASER

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Der Vorstand der CropEnergies AG hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, der Hauptversammlung am 16. Juli 2019 eine Dividende von 0,15 (Vorjahr: 0,25) Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2018/19 vorzuschlagen – vorbehaltlich einer entsprechenden Beschlussfassung des Aufsichtsrats, die voraussichtlich am 13. Mai 2019 erfolgen soll. Dies entspricht aktuell einer Dividendenrendite von rd. 3 Prozent.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

CropEnergies schlägt 0,15 Euro Dividende vor und erwartet für Geschäftsjahr 2019/20 höheren Umsatz

Mannheim, 25. März 2019 – Der Vorstand der CropEnergies AG hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, der Hauptversammlung am 16. Juli 2019 eine Dividende von 0,15 (Vorjahr: 0,25) Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2018/19 vorzuschlagen – vorbehaltlich einer entsprechenden Beschlussfassung des Aufsichtsrats, die voraussichtlich am 13. Mai 2019 erfolgen soll. Dies entspricht aktuell einer Dividendenrendite von rd. 3 Prozent.
CropEnergies hat im Geschäftsjahr 2018/19 (1. März 2018 - 28. Februar 2019) nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 779 (Vorjahr: 882) Millionen Euro erwirtschaftet. Das operative Ergebnis lag mit 33 (Vorjahr: 72) Millionen Euro in der erwarteten Bandbreite. Das EBITDA erreichte 72 (Vorjahr: 111) Millionen Euro. Trotz eines starken 4. Quartals ergab sich die Ergebnisminderung im Wesentlichen aufgrund geringerer Ethanolpreise sowie höherer Rohstoff- und Energiekosten. Daher hatte CropEnergies Ende 2018 die Produktionsauslastung temporär reduziert, was zu einem geringeren Umsatz führte.
Für das neue Geschäftsjahr 2019/20 (1. März 2019 - 29. Februar 2020) erwartet CropEnergies leicht höhere Preise für nachhaltig erzeugtes, klimafreundliches Ethanol. Bei einem erwarteten Umsatz von 800 bis 900 Millionen Euro rechnet CropEnergies daher mit einem EBITDA in einer Bandbreite von 60 bis 115 Millionen Euro und einem operativen Ergebnis zwischen 20 und 70 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2019/20.
Der vollständige Bericht für das Geschäftsjahr 2018/19 wird am 15. Mai 2019 veröffentlicht.
Die CropEnergies AG
Saubere Mobilität – heute und in Zukunft – ist das Geschäft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Ethanol, das überwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich rund 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff.
Zusätzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getränke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder für technische Anwendungen eingesetzt wird. Aus der Nutzung lokaler Agrarrohstoffe entstehen darüber hinaus jährlich über 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.
Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Ethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility – sustainable. renewable.
Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.

zum Seitenanfang