Unternehmen

Getreide

Weizen

Weizen ist nach Mais die weltweit wichtigste Getreideart. In Deutschland und in Europa ist er - bezogen auf die Anbaufläche - sogar die mit Abstand wichtigste Ackerkultur, da Mitteleuropa zu den günstigsten Klimaregionen der Welt für den Weizenanbau gehört.

Mais

Mais ist weltweit die wichtigste Stärkepflanze und wird vor allem in den USA zur Herstellung von Bioethanol genutzt. Mais stammt ursprünglich aus Mittelamerika und wird erst seit etwa 1970 in Mitteleuropa angebaut.

Triticale

Triticale ist eine Kreuzung zwischen Weizen (Triticum sativum) und Roggen (Secale cereale). Diese Züchtung kam vor über 20 Jahren in verschiedenen Sorten auf den Markt und verbindet die Ertragsfähigkeit und Kornqualität des Weizens mit der Winterhärte, Anspruchslosigkeit und Krankheitsresistenz des Roggens.

Gerste

Gerste ist die älteste aller Getreidearten. Sie ist unter anderem die Grundsubstanz für die Herstellung von Whisky und Bier. Während des Mittelalters war die Gerste nur in kühleren Regionen von Bedeutung. Erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts wird Gerste als ertragreiches Viehfutter geschätzt. Dank weiterentwickelter Züchtung können die Erträge, vor allem auf anspruchsloseren Standorten, mit den Weizenerträgen konkurrieren.
Weizenfeld

zum Seitenanfang