BioWanze erh├Ąlt Produktionslizenzen f├╝r 125.000 m┬│ Bioethanol/Jahr in Belgien

Mannheim, 19.10.2006 Unternehmensmeldung

Mannheim, 19. Oktober 2006 - Die belgische Regierung hat am 19. Oktober 2006 die Entscheidung ├╝ber die Zuteilung von Produktionslizenzen f├╝r Biodiesel und Bioethanol ver├Âffentlicht, die im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung vom 4. Juli 2006 angeboten wurden.

F├╝r den Zeitraum vom 1. Oktober 2007 bis 30. September 2013 erhielt die CropEnergies AG ├╝ber ihre belgische Tochtergesellschaft BioWanze S.A., Wanze, Belgien, Produktionslizenzen von 125.000 m┬│ Bioethanol pro Jahr. Die Entscheidung fiel mit Blick auf Klimaschutz, Energieeffizienz, Technologie und Wirtschaftlichkeit.
Steuererm├Ą├čigung f├╝r lizenziertes Bioethanol
Die Lizenz beinhaltet die Steuerbefreiung f├╝r die zugeteilte Bioethanolmenge. In den Genuss der Steuererm├Ą├čigung sollen Kraftstoffe kommen, die neben einem niedrigen Gehalt an Schwefel und aromatischen Verbindungen einen Bioethanolanteil von mindestens 7 % aufweisen.
F├╝hrende Marktposition in Belgien
CropEnergies errichtet derzeit eine Bioethanolanlage mit einer Jahreskapazit├Ąt von bis zu 300.000 m┬│ Bioethanol am Standort Wanze an der Maas. Mit den erworbenen Lizenzen nimmt die CropEnergies AG eine f├╝hrende Marktstellung in Belgien ein und sichert den Absatz f├╝r eine Grundauslastung der Anlage in Wanze. Die nicht in Belgien verkauften Mengen k├Ânnen aufgrund der guten Anbindung des Standortes Wanze an die Binnen- und Seeschifffahrtswege schnell und kosteng├╝nstig exportiert und an die Raffinerien der internationalen Mineral├Âlindustrie in Antwerpen und Rotterdam geliefert werden.
Die CropEnergies AG
Die CropEnergies-Gruppe ? ein Mitglied der S├╝dzucker-Gruppe ? ist ein etablierter und gemessen an der Produktionskapazit├Ąt f├╝hrender europ├Ąischer Hersteller von Bioethanol f├╝r den Kraftstoffsektor. CropEnergies erwartet f├╝r das laufende Gesch├Ąftsjahr einen Umsatz von mehr als 125 Mio. ?.
?Crop? steht f├╝r ?creative regeneration of power?. Aus nachwachsenden Rohstoffen ? Getreide und Zuckerr├╝ben ? wird Energie in Form von Bioethanol gewonnen. Mit Tochtergesellschaften in Deutschland, Frankreich und Belgien hat sich die CropEnergies-Gruppe innerhalb weniger Jahre als Bioethanol-Hersteller in einem Wachstumsmarkt etabliert und betreibt am Standort Zeitz, Sachsen-Anhalt, die derzeit gr├Â├čte Bioethanol-Anlage in Europa. CropEnergies sieht sich als Pionier im deutschen Bioethanol-Markt und will seine Marktposition europaweit ausbauen. Seit dem 29. September 2006 ist die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) an der Frankfurter B├Ârse im amtlichen Handel (Prime Standard) notiert.