Ethanol

Nachhaltig, klimaschonend und vielseitig einsetzbar – insbesondere als Benzinersatz

Ethanol

Ethanol ist Teil der Lösung!

Die dringendste Herausforderung der Menschheit erfordert schnelles und konsequentes Handeln: Der menschengemachte Klimawandel! Den CO2 Ausstoß zu senken, wie es die „Erneuerbare-Energien-Richtlinie“ der EU vorschreibt, erfordert von allen Beteiligten massiven Einsatz. Der Verkehrssektor basiert immer noch zu 95 % auf fossilen Energien. Die Elektromobilität nimmt zwar langsam Fahrt auf, doch bis ein nennenswerter Anteil erreicht ist, werden noch Jahrzehnte vergehen. Nachhaltiges Ethanol aus nachwachsenden Rohstoffen hilft schon heute bei der Reduktion von Treibhausgasen und wird auch in Zukunft ein wichtiger Teil der Lösung sein. Super E10 – mit 10 % Ethanolgehalt, 2011 in Deutschland eingeführt – ist seit 2015 der Referenzkraftstoff für Ottomotoren. Aber auch im „normalen“ Superbenzin E5 sind seit vielen Jahren bis zu 5 % Ethanol enthalten.

Weitere Anwendungsbereiche unseres Ethanols sind z. B. die Getränke-, Lebensmittel-, pharmazeutische und Kosmetikindustrie. Weitere Anwendungen gibt es in der chemischen Industrie. Hier steigt der Bedarf an möglichst CO2 neutralem hochreinen Alkohol.


Klimaschutz durch Ethanol

Die „Erneuerbare-Energien-Richtlinie“ fordert, neben strengen Nachhaltigkeitsrichtlinien zur Herkunft der Biomasse, schon heute, dass erneuerbares Ethanol über die komplette Produktion hinweg mindestens 50 % CO2 im Vergleich zu fossilen Kraftstoffen einspart. Bei CropEnergies liegen wir durch unsere hocheffizienten Produktionsanlagen bei über 70 % Einsparungen und werden diesen Wert durch weitere Effizienzsteigerungen und vermehrte Nutzung von Abfall- und Reststoffen sukzessive steigern. Doch die Senkung der Treibhausgase ist nicht der einzige Vorteil von europäischem Ethanol. Es hat eine deutlich höhere Oktanzahl als Benzin, wodurch mit steigendem Ethanolgehalt im Benzin auch Feinstaub- und Stickoxidausstoß durch die bessere Verbrennung gesenkt wird. E10 gibt es mittlerweile in 13 europäischen Ländern – im September 2021 kommt Großbritannien dazu – und spart pro Jahr ca. 3 Millionen Tonnen CO2 alleine in Deutschland ein. In Zukunft sind höhere Beimischungen von Ethanol im Kraftstoff möglich und schon heute sind neuere Benziner für Kraftstoff mit 20 % Ethanol (E20) freigegeben.

Die Porsche-Bioconcept-Cars des Four Motors-Rennsportteams um die Rennfahrer Tom von Löwis of Menar und Smudo (die Fantastischen Vier) fahren seit 2016 mit E20 von CropEnergies. Sie stellen eindrucksvoll unter Beweis, dass Ethanol sowohl Power wie auch Klimaschutz vereint.

Projekte ansehen.

Klimaschutz: E10-Kraftstoff für saubere Mobilität Stand: 2015 Download (PDF, 165 KB)

Vorteile Europäisches Ethanol

Unser Ethanol wird ausschließlich aus europäischer Biomasse erzeugt. Lokale Rohstoffe - im Normalfall 200 km um die Werke herum – vermeiden lange Transportwege und schaffen Arbeitsplätze und Wertschöpfung im ländlichen Raum. Fossile Erdöl-Reserven werden geschont und die Abhängigkeit von Erdölfördernden Ländern wird gemindert. Zusätzlich entsteht bei der Ethanol Herstellung zu jeder Tonne Ethanol eine Tonne gentechnikfreies Proteinfutter und vermindert damit nötige Importe von eiweißhaltigem Futtermittel.

Vorteile europ. Ethanol: Factsheet Bioethanol Stand: 2018 Download (PDF, 517 KB)

Produktion Ethanol: Kreislaufwirtschaft

Das Bild beschreibt den Kreislauf von Bioethanol und CO2.

Unser Ethanol wird ausschließlich aus europäischer Biomasse erzeugt. Lokale Rohstoffe – im Normalfall 200 km um die Werke herum – vermeiden lange Transportwege und schaffen Arbeitsplätze und Wertschöpfung im ländlichen Raum. Fossile Erdöl-Reserven werden geschont und die Abhängigkeit von erdölfördernden Ländern wird gemindert.

 

Zusätzlich entsteht bei der Ethanol Herstellung zu jeder Tonne Ethanol eine Tonne gentechnikfreies Proteinfutter und vermindert damit nötige Importe von eiweißhaltigem Futtermittel.

Das Icon verdeutlicht ein Abholzungs-Sägeverbot.

Die verwendeten Rohstoffe dürfen nicht von Flächen mit hohem Kohlenstoffbestand oder mit hoher biologischer Vielfalt stammen.

Das Icon verdeutlicht einen Geschäftsvertrag-Handschlag.

Unabhängige Gutachter kontrollieren in regelmäßigen Abständen nach einem staatlich zugelassenem Zertifizierungssystem die Herkunft der Rohstoffe und deren Verarbeitung sowie die Berechnungen der Treibhausgaseinsparungen.

Das Icon verdeutlicht organisches Pflanzenwachstum.

Eine Besonderheit der Ethanol-Herstellung ist die Nutzung der kompletten Ressourcen. Bei der Herstellung wird nur der Stärke- oder Zuckeranteil für das Ethanol benötigt. Die restlichen Bestandteile der Ausgangsressourcen werden zu Proteinfutter, verflüssigtem CO2, Gluten oder weiteren Produkten verarbeitet.

Das Icon verdeutlicht ein Zertifiziertes Band bzw. Siegel.

Unsere Qualitätssicherung mit moderner Prozessleittechnik und durch unsere eigenen Analyselabore fängt bei den verwendeten Rohstoffen an und hört erst bei den nur für Ethanol genutzten Kessel- oder Tankwagen auf.


Magazin fĂĽr nachhaltigen Verkehr

Mehr Fakten zu Herstellung, Vorteilen und Geschichten zu Ethanol finden Sie unter umtanken.info


Weitere Informationen zu Ethanol finden Sie hier: www.bdbe.de oder www.epure.org

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Kontakt

CropEnergies AG
Telefon: +49 621 71 41 90-00
Fax: +49 621 71 41 90-04
E-Mail: info@cropenergies.de

Kontaktformular