Please choose language

Biobasierte Chemikalien

Die Alternative zu fossilen Produkten: Ethylacetat hergestellt aus erneuerbarem Ethanol

Biobasierte Chemikalien

Nachhaltiges Ethylacetat aus Europa

Lösungsmittel fĂŒr zahlreiche Anwendungen

Unser Ziel ist es, unseren Kunden innovative, nachhaltige Produkte aus Biomasse zur VerfĂŒgung zu stellen. Denn um dem Klimawandel entgegenzutreten, mĂŒssen fossile Ausgangsstoffe ersetzt werden. CropEnergies geht hier den nĂ€chsten Schritt: Aus erneuerbarem Ethanol soll nachhaltiges Ethylacetat (EssigsĂ€ureethylester/ Essigester) hergestellt werden. Ethylacetat ist ein Lösungsmittel und findet breite Anwendung bei der Herstellung von Kosmetika, flexiblen Verpackungen und Beschichtungen, Farben und Klebstoffen sowie in der Lebensmittel-, GetrĂ€nke- und Pharmaindustrie.

 

„Wenn wir in einer klimafreundlichen Welt leben wollen, mĂŒssen wir die von uns verwendeten Materialien verĂ€ndern und fossile Ausgangsstoffe sukzessive durch Biomasse ersetzen“, so Dr. Stephan Meeder, CEO der CropEnergies AG.


Verringert CO2-Fußabdruck

Herstellungsverfahren ist nahezu 100 % kohlenstoffneutral

CropEnergies steht fĂŒr Treibhausgaseinsparungen auf allen Produkt- und Produktionsebenen. Auch das neue GeschĂ€ftsfeld der biobasierten Chemikalien reiht sich darin ein: Das geplante Herstellungsverfahren ist nahezu 100 % kohlenstoffneutral und liefert dabei Ethylacetat in höchster QualitĂ€t. Das Produkt bietet Kunden eine hervorragende Möglichkeit, mit dem Nachhaltigkeitstrend zu wachsen, indem sie durch die Verwendung des Ethylacetats von CropEnergies ihren CO2-Fußabdruck deutlich verringern. Gleichzeitig profitieren die Kunden von der Versorgungssicherheit und kurzen Lieferwegen einer europĂ€ischen Herstellung.


Erneuerbarer Wasserstoff

Wertvolles Nebenprodukt

In der geplanten Anlage, die aus Ethanol und erneuerbaren Energien nachhaltiges Ethylacetat herstellt, entsteht gleichzeitig noch ein wertvolles Nebenprodukt: grĂŒner Wasserstoff. Dieser kann zusammen mit biogenem CO2 aus der Fermentation der CropEnergies-Ethanolproduktion die Grundlage fĂŒr erneuerbare Energien aus PtX (Power-to-X)-Prozessen, z. B. fĂŒr die Herstellung von E-Fuels, bilden.

Projekt in Umsetzung

Mit Johnson Matthey-Technologie

Die CropEnergies AG, Mannheim, wird eine Anlage zur Herstellung von erneuerbarem Ethylacetat aus nachhaltigem Ethanol errichten. Vorgesehener Standort ist der Chemie- und Industriepark Zeitz, Elsteraue. Der Aufsichtsrat von CropEnergies hat grĂŒnes Licht fĂŒr die Investition in die erste Produktionsanlage des neuen GeschĂ€ftsbereichs der Biobased Chemicals (biobasierte Chemikalien) gegeben. Die Gesamtinvestition fĂŒr die neue Produktionsanlage wird sich auf 120 bis 130 Millionen Euro belaufen, die aus vorhandener LiquiditĂ€t finanziert wird. CropEnergies befindet sich derzeit in der Detail- und Bauplanung. Der erste Spatenstich erfolgte im April 2024, die Inbetriebnahme ist fĂŒr Ende 2025 geplant.

Dr. Stephan Meeder, CEO der CropEnergies AG: „Ich freue mich sehr, dass nun die nĂ€chste Phase des Baus unserer neuen Produktionsanlage beginnt und wir unsere AnkĂŒndigung umsetzen, die wir mit unserer Strategie fĂŒr die Transformation von CropEnergies zu einem Anbieter von innovativen, nachhaltigen Produkten aus Biomasse gegeben hatten. Denn eine der Herausforderungen, vor denen wir heute stehen, ist es, die Produkte, die wir verwenden, nachhaltiger zu machen. Und eine Möglichkeit, dies zu tun, ist die Defossilisierung der Rohstoffe fĂŒr diese Produkte.“ Das erneuerbare Ethylacetat von CropEnergies ist eine nachhaltige Alternative zu fossilen Produkten und reduziert Treibhausgasemissionen erheblich. Das Projekt soll innerhalb von zwei bis drei Jahren nach Inbetriebnahme rentabel sein. Meeder weiter: „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen ROCE von mindestens 15 Prozent fĂŒr das Projekt zu erreichen.“ Auch der Aufsichtsrat der Muttergesellschaft SĂŒdzucker AG hat diesem Projekt zugestimmt. Dies zeigt die volle UnterstĂŒtzung der Strategie von CropEnergies, die auf das Thema „biobasierte Chemikalien“ der SĂŒdzucker-Konzernstrategie 2026 PLUS einzahlt.

Die neue Produktionsanlage wird die erste ihrer Art in Europa sein. Sie wird aus nachhaltigem Ethanol und mit Verwendung erneuerbarer EnergietrĂ€ger 50.000 Tonnen erneuerbares Ethylacetat pro Jahr herstellen. Ethylacetat findet breite Anwendung bei der Herstellung von flexiblen Verpackungen und Beschichtungen, Farben und Klebstoffen sowie in der Lebensmittel-, GetrĂ€nke-, Kosmetik- und Pharmaindustrie. Derzeit wird Ethylacetat hauptsĂ€chlich aus fossilen Rohstoffen hergestellt. Das zukĂŒnftig in Deutschland produzierte erneuerbare Ethylacetat von CropEnergies verringert nicht nur den fossilen Kohlenstoff-Fußabdruck der daraus hergestellten Produkte erheblich, sondern bietet den Kunden auch die Möglichkeit, dank einer heimischen Produktion in Europa die Versorgungssicherheit zu erhöhen. GesprĂ€che mit zukĂŒnftigen Kunden zeigen, dass ein großes Interesse an diesem neuen, nachhaltigen Produkt besteht. Ein Produktionsstandort in der Region Zeitz wird auch zu einer zusĂ€tzlichen Wertschöpfung im Burgenlandkreis beitragen und rund 50 ArbeitsplĂ€tze fĂŒr hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schaffen.

Die Anlage wird die Produktionstechnologie von Johnson Matthey, London, Großbritannien, nutzen, die die Kohlendioxidemissionen minimiert und Ethylacetat produziert, das als das qualitativ hochwertigste Produkt auf dem Markt gilt. Der technische Partner fĂŒr den Bau der Anlage ist De Smet Engineers & Contractors, Mont-Saint-Guibert, Belgien.

Kontakt

Haben Sie Interesse an dem Produkt? Brauchen Sie besondere Produktspezifikationen? Sprechen Sie uns gern an!

E-Mail schreiben