CropEnergies erhöht im 1. Halbjahr 2017/18 weiter Umsatz und Ergebnis

Insiderinformationen gemĂ€ĂŸ Artikel 17 MAR

Mannheim, 11.10.2017 Unternehmensmeldung

Mannheim, 11. Oktober 2017 - Die CropEnergies AG, Mannheim, steigerte im 1. Halbjahr des laufenden GeschĂ€ftsjahrs 2017/18 Umsatz und Ergebnis deutlich. Dank der grĂ¶ĂŸeren Produktionsmenge von Ethanol sowie Lebens- und Futtermitteln und dem Ausbau des Handelsvolumens stieg der Umsatz um 31 Prozent auf 460 (Vorjahr: 350) Millionen Euro. Im 2. Quartal 2017/18 erhöhte er sich auf 229 (Vorjahr: 182) Millionen Euro.

Insgesamt wuchs das EBITDA im 1. Halbjahr 2017/18 um 13 Prozent auf 67 (Vorjahr: 59) Millionen Euro an. Im 2. Quartal des laufenden GeschĂ€ftsjahrs lag das EBITDA bei 33 (Vorjahr: 31) Millionen Euro. Im 1. Halbjahr 2017/18 erreichte das operative Ergebnis 47 (Vorjahr: 41) Millionen Euro. Höhere Erlöse fĂŒr Ethanol kompensierten dabei leicht rĂŒcklĂ€ufige Absatzpreise fĂŒr Lebens- und Futtermittel und höhere Rohstoffpreise. Bezogen auf den Umsatz ergibt dies eine operative Marge von 10,3 (Vorjahr: 11,7) Prozent. Im 2. Quartal 2017/18 konnte ein operatives Ergebnis von 24 (Vorjahr: 22) Millionen Euro erzielt werden, aus dem sich eine operative Marge von 10,4 (Vorjahr: 11,9) Prozent errechnet. CropEnergies steigerte die Ethanolproduktion im Berichtszeitraum auf 567 (Vorjahr: 450) Tausend Kubikmeter, insbesondere durch die Wiederinbetriebnahme der Anlage in Wilton, Großbritannien, im Juli 2016. Die Erzeugung von Lebens- und Futtermitteln wuchs parallel zur grĂ¶ĂŸeren Produktionsmenge von Ethanol. CropEnergies passt die Prognose fĂŒr das GeschĂ€ftsjahr 2017/18 an und erwartet nunmehr fĂŒr das Gesamtjahr einen Umsatz in einer Bandbreite von 880 bis 920 (bisher erwartet: 850 bis 900) Millionen Euro. Das operative Ergebnis soll in einer Bandbreite von 60 bis 90 (bisher erwartet: 50 bis 90) Millionen Euro liegen. Dies entspricht einem EBITDA zwischen 100 und 130 (bisher erwartet: 90 bis 130) Millionen Euro. Im Vorjahr wurde ein Umsatz von 802 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis von 98 Millionen Euro erzielt. Der vollstĂ€ndige Bericht fĂŒr das 1. Halbjahr 2017/18 steht auf der CropEnergies-Webseite zum Download bereit.

Die CropEnergies AG
Die klimaschonende Sicherung der MobilitĂ€t - heute und in Zukunft - ist das GeschĂ€ft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegrĂŒndet, ist das Mitglied der SĂŒdzucker-Gruppe heute der fĂŒhrende europĂ€ische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Bioethanol. Mit einer ProduktionskapazitĂ€t von 1,3 Millionen Kubikmeter Bioethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an vier Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Bioethanol, das ĂŒberwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Ausstoß ĂŒber die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich rund 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff. ZusĂ€tzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, die in der GetrĂ€nke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder fĂŒr technische Anwendungen eingesetzt werden. Gleichzeitig ist CropEnergies ein bedeutender Produzent von Lebens- und Futtermitteln. Die eingesetzten Rohstoffe - Getreide und ZuckerrĂŒben - werden vollstĂ€ndig genutzt. So entstehen aus den nicht-fermentierbaren Bestandteilen der Rohstoffe jĂ€hrlich ĂŒber 1 Million Tonnen hochwertige, eiweißhaltige Lebens- und Futtermittel.

Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trÀgt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Bioethanol dazu bei, die MobilitÀt heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable. Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist seit 2006 an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.