CropEnergies erwartet deutlichen Ergebnisr├╝ckgang im 1. Quartal

Erster Ausblick f├╝r das laufende Gesch├Ąftsjahr

Mannheim, 17.04.2023 Insiderinformationen

Mannheim, 17. April 2023, 17:25 CEST ÔÇô Die CropEnergies AG, Mannheim, erwartet f├╝r das 1. Quartal des Gesch├Ąftsjahrs 2023/24 (1. M├Ąrz 2023 bis 29. Februar 2024) einen deutlichen R├╝ckgang von Umsatz, EBITDA und operativem Ergebnis. Im Vorjahresquartal hatte CropEnergies aufgrund au├čergew├Âhnlicher Rahmenbedingungen einen Umsatz von 399 Millionen Euro, ein operatives Ergebnis von 87 Millionen Euro und ein EBITDA von 98 Millionen Euro erzielt.

Die Hauptgr├╝nde f├╝r den erwarteten Ergebnisr├╝ckgang sind ÔÇô verglichen mit dem au├čergew├Âhnlich hohen Preisniveau des Vorjahresquartals ÔÇô normalisierte Preise f├╝r nachhaltig erzeugtes Ethanol. Dar├╝ber hinaus ist von h├Âheren Rohstoff- und Energiekosten als im Vorjahresquartal auszugehen. Diese sind insbesondere auf im Vorjahr get├Ątigte Sicherungsgesch├Ąfte zur├╝ckzuf├╝hren.

Zuletzt waren auf den Rohstoff- und Energiem├Ąrkten deutlich r├╝ckl├Ąufige Preise zu verzeichnen. Auf Jahressicht d├╝rften sich somit die Rohstoff- und Energiekosten von CropEnergies auf dem Niveau des Vorjahrs bewegen. Die Ethanolpreise zeigen sich weiterhin volatil und notieren deutlich unterhalb der Rekordwerte des Vorjahrs. Somit erwartet CropEnergies f├╝r das gesamte Gesch├Ąftsjahr niedrigere Ethanolerl├Âse als im abgelaufenen Rekordjahr 2022/23 und prognostiziert f├╝r das Gesch├Ąftsjahr 2023/24 einen Umsatz von 1,27 bis 1,37 (Vorjahr: 1,49) Milliarden Euro. Das operative Ergebnis soll bei 95 bis 145 (Vorjahr: 251) Millionen Euro liegen. Dies entspricht einem EBITDA von 140 bis 190 (Vorjahr: 294) Millionen Euro.

CropEnergies geht davon aus, dass die durch den andauernden Ukraine-Krieg erh├Âhten Volatilit├Ąten auf den Absatz-, Rohstoff- und Energiem├Ąrkten weiterhin Bestand haben. Die Einf├╝hrung von E10 in weiteren europ├Ąischen L├Ąndern deutet allerdings auf einen stabilen Absatz von Kraftstoffethanol hin, dem jedoch weiterhin hohe Importmengen gegen├╝berstehen.

Der vollst├Ąndige Bericht f├╝r das Gesch├Ąftsjahr 2022/23 wird am 24. Mai 2023 ver├Âffentlicht, die Mitteilung zum 1. Quartal des Gesch├Ąftsjahrs 2023/24 am 5. Juli 2023.

Die CropEnergies AG

Nachhaltige, erneuerbare Produkte aus Biomasse - daf├╝r steht CropEnergies. Unsere Produkte tragen zu einer klimafreundlichen Welt bei und sorgen daf├╝r, dass fossile Kohlenstoffe dauerhaft im Boden bleiben und den Klimawandel nicht weiter antreiben.

Im Jahr 2006 in Mannheim gegr├╝ndet, ist das Mitglied der S├╝dzucker-Gruppe der f├╝hrende europ├Ąische Hersteller von erneuerbarem Ethanol. Mit einer Produktionskapazit├Ąt von 1,3 Mio. m3 Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Gro├čbritannien und Frankreich Neutralalkohol sowie technischen Alkohol (Ethanol) f├╝r eine breite Palette von Anwendungen: Nachhaltig produziertes Ethanol als Benzinersatz ist eine Antwort auf die zuk├╝nftigen Herausforderungen der klimafreundlichen Energieversorgung im Transportsektor. Dank hocheffizienter Produktionsanlagen reduziert unser Ethanol den CO2-Aussto├č ├╝ber die gesamte Wertsch├Âpfungskette um durchschnittlich ├╝ber 70 % im Vergleich zu fossilem Kraftstoff. Unser qualitativ hochwertiger Alkohol wird auch verwendet in der Getr├Ąnkeherstellung, Kosmetika, pharmazeutischen Anwendungen, beispielsweise als Grundlage f├╝r Desinfektionsmittel, oder als Ausgangsstoff innovativer Biochemikalien.

Ebenso wichtig sind die entstehenden eiwei├čhaltigen Lebens- und Futtermittel als nachhaltige regionale Alternative zu emissionsintensiven Proteinimporten aus ├ťbersee sowie biogenes Kohlendioxid. Dies wird unter anderem in der Getr├Ąnkeherstellung genutzt und wird zuk├╝nftig ein wertvoller Ausgangsstoff f├╝r vielf├Ąltige Anwendungen im Verkehr und in der Industrie sein. So werden in unserer Kreislaufwirtschaft alle Rohstoffbestandteile verwertet.

Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter B├Ârse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.