CropEnergies erwartet schwieriges Geschäftsjahr 2015/16

Mannheim, 10.04.2015 Unternehmensmeldung

Mannheim, 10. April 2015 - Der Konzernumsatz der CropEnergies AG, Mannheim, stieg im Geschäftsjahr 2014/15 (1. März 2014 bis 28. Februar 2015) auf 827 (Vorjahr: 781) Millionen Euro.

Wie erwartet, ging das operative Konzernergebnis deutlich zur√ľck und erreichte -11 (Vorjahr: 35) Millionen Euro. Infolge der im Februar 2015 bekannt gegebenen tempor√§ren Stilllegung der Produktionsanlage in Wilton, Gro√übritannien, ergab sich ein Ergebnis aus Restrukturierung und Sondereinfl√ľssen von -28 Millionen Euro. Hinzu kommt aus der Abschreibung aktiver latenter Steuern ein einmaliger Aufwand von 9 Millionen Euro. Das Konzernergebnis nach Steuern wird somit f√ľr das gesamte Gesch√§ftsjahr 2014/15 negativ ausfallen.
Im Rahmen der Quartalsberichterstattung hatte CropEnergies bereits auf die voraussichtlich schwierige Marktlage im 1. Halbjahr des Gesch√§ftsjahrs 2015/16 hingewiesen. Zwar sind die Ethanolpreise in der EU in den vergangenen Wochen leicht gestiegen, unklar bleibt jedoch wie nachhaltig das aktuelle Preisniveau ist. Vor diesem Hintergrund erwartet CropEnergies f√ľr das Gesch√§ftsjahr 2015/16 ein operatives Ergebnis in einer Bandbreite von minus 20 bis plus 10 Millionen Euro. Daneben ist w√§hrend der Stillstandszeit der Bioethanolanlage in Wilton mit einem Sonderaufwand von j√§hrlich bis zu 15 Millionen Euro zu rechnen.
CropEnergies geht weiterhin davon aus, dass sich durch die im April 2015 anstehende Entscheidung der EU mittelfristig positive Impulse f√ľr den europ√§ischen Bioethanolmarkt durch eine Anhebung der Beimischungsquoten und der Einf√ľhrung von E10 in weiteren Mitgliedsstaaten ergeben. Damit sollte sich auch die Erl√∂s- und Ertragssituation f√ľr Bioethanolhersteller in Europa wieder verbessern.
Der vollst√§ndige Gesch√§ftsbericht f√ľr das Gesch√§ftsjahr 2014/15 mit zus√§tzlichen Informationen zur Prognose f√ľr das Gesch√§ftsjahr 2015/16 wird am 19. Mai 2015 ver√∂ffentlicht.

Die CropEnergies AG

Die klimaschonende Sicherung der Mobilit√§t - heute und in Zukunft - ist das Gesch√§ft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegr√ľndet, z√§hlt das junge, dynamisch wachsende Mitglied der S√ľdzucker-Gruppe heute zu den gr√∂√üten europ√§ischen Herstellern von nachhaltig erzeugtem Bioethanol f√ľr Kraftstoffanwendungen. Mit drei modernen Produktionsstandorten in Deutschland, Belgien und Frankreich und Handelsniederlassungen in den USA und Brasilien erzeugt CropEnergies j√§hrlich rund 700.000 Kubikmeter Bioethanol, die √ľberwiegend Benzin ersetzen und den CO2-Aussto√ü um bis zu 70 Prozent reduzieren. Damit hat sich CropEnergies als Bioethanol-Pionier erfolgreich in einem wichtigen Wachstumsmarkt etabliert.

Neben der effizienten Bioethanolherstellung zeichnet sich CropEnergies vor allem durch das innovative Kuppelprodukt-Konzept aus: Die eingesetzten Rohstoffe - Getreide und Zuckerr√ľben - werden vollst√§ndig genutzt. So entstehen aus den nicht-fermentierbaren Bestandteilen der Rohstoffe j√§hrlich √ľber 500.000 Tonnen hochwertige, eiwei√ühaltige Lebens- und Futtermittel.
Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Bioethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.
Die Aktien der CropEnergies AG (ISIN DE000AOLAUP1) sind seit 2006 an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.