CropEnergies in den ersten neun Monaten mit erwartetem Ergebnisr√ľckgang

Nettofinanzguthaben weiter verbessert

Mannheim, 09.01.2019 Unternehmensmeldung

Mannheim, 9. Januar 2019 ‚Äď In den ersten neun Monaten des Gesch√§ftsjahrs 2018/19 lagen Umsatz und Ertrag der CropEnergies AG, Mannheim, erwartungsgem√§√ü unter Vorjahr. So erm√§√üigte sich der Umsatz auf 596,1 (Vorjahr: 678,9) Millionen Euro. Auf das 3. Quartal entfielen davon 202,9 (Vorjahr: 219,1) Millionen Euro.

Zwar konnten die erzielten Ethanolerl√∂se seit Beginn des Gesch√§ftsjahrs eine positive Entwicklung verzeichnen, im Durchschnitt blieben sie jedoch weiterhin deutlich unter dem Niveau des Vorjahres. Auch geringere Absatzmengen trugen zum Umsatzr√ľckgang bei.

Die vier Anlagen in Deutschland, Belgien, Frankreich und England produzierten in den ersten neun Monaten des Gesch√§ftsjahrs 2018/19 insgesamt 771.000 (Vorjahr: 847.000) Kubikmeter Ethanol, da die Auslastung der Produktionskapazit√§t an die anspruchsvolleren Marktbedingungen angepasst wurde. Mit der geringeren Kapazit√§tsauslastung ging auch die Erzeugung der Lebens- und Futtermittel zur√ľck. Aufgrund des Einbruchs der Ethanolpreise im Oktober 2018 entschloss sich CropEnergies, in der Anlage in Wilton, Gro√übritannien, ab Ende November 2018 eine Produktionspause einzulegen.

Das EBITDA reduzierte sich aufgrund gesunkener Ethanolerl√∂se und h√∂herer Rohstoffkosten auf 48,5 (Vorjahr: 88,2) Millionen Euro. Verbesserte Absatzpreise f√ľr Lebens- und Futtermittel milderten den Ergebnisr√ľckgang ab. Aus dem operativen Ergebnis von 19,1 (Vorjahr: 59,3) Millionen Euro errechnet sich ein R√ľckgang der operativen Marge auf 3,2 (Vorjahr: 8,7) Prozent. Im 3. Quartal lag das operative Ergebnis bei 5,0 (Vorjahr: 12,0) Millionen Euro. Aufgrund des starken Cashflows von 42,9 (Vorjahr: 71,5) Millionen Euro verbesserte sich in den ersten neun Monaten des Gesch√§ftsjahrs das Nettofinanzguthaben. Es stieg um 19,6 Millionen Euro auf 56,5 Millionen Euro. Infolge zuletzt gestiegener Ethanolpreise erwartet CropEnergies f√ľr das gesamte Gesch√§ftsjahr 2018/19, wie am 14. Dezember 2018 gemeldet, einen Umsatz von 770 bis 800 (Vorjahr: 882) Millionen Euro und ein operatives Ergebnis von 25 bis 40 (Vorjahr: 72) Millionen Euro. Dies entspricht einem EBITDA von 65 bis 80 (Vorjahr: 111) Millionen Euro. Die vollst√§ndige Quartalsmitteilung steht auf der Webseite von CropEnergies zum Download zur Verf√ľgung.

Die CropEnergies AG
Saubere Mobilit√§t ‚Äď heute und in Zukunft ‚Äď ist das Gesch√§ft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegr√ľndet, ist das Mitglied der S√ľdzucker-Gruppe der f√ľhrende europ√§ische Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol. Mit einer Produktionskapazit√§t von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Gro√übritannien und Frankreich Ethanol, das √ľberwiegend Benzin ersetzt. Die hocheffizienten Produktionsanlagen reduzieren den CO2-Aussto√ü √ľber die gesamte Wertsch√∂pfungskette um durchschnittlich rund 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff. Zus√§tzlich zu Kraftstoffalkohol stellt CropEnergies 150.000 Kubikmeter hochreinen Neutralalkohol her, der in der Getr√§nke-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie oder f√ľr technische Anwendungen eingesetzt wird. Aus der Nutzung lokaler Agrarrohstoffe entstehen dar√ľber hinaus j√§hrlich √ľber 1 Million Tonnen hochwertige, eiwei√ühaltige Lebens- und Futtermittel.

Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft tr√§gt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Ethanol dazu bei, die Mobilit√§t heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility ‚Äď sustainable. renewable. Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter B√∂rse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.