CropEnergies mit dynamischem Umsatzwachstum

Deutliche Steigerung von EBITDA und operativem Ergebnis im 2. Quartal

Mannheim, 14.10.2009 Unternehmensmeldung

Mannheim, 14. Oktober 2009 - Im 1. Halbjahr des Gesch├Ąftsjahres 2009/10 hat die CropEnergies AG, Mannheim, den Umsatz um 26 % auf 184,3 (146,3) Mio. gesteigert.

Ma├čgeblich hierf├╝r war ein h├Âherer Bioethanolabsatz infolge der um 67 % gestiegenen Bioethanolerzeugung auf insgesamt 294 Tsd. m┬│ im 1. Halbjahr.
Das EBITDA reduzierte sich im 1. Halbjahr durch die Kosten der Inbetriebnahme der Bioethanolanlage in Wanze auf 7,5 (15,8) Mio. und erreichte eine Marge von 4,1 (10,8) %. Der Anstieg des EBITDA im 2. Quartal auf 6,8 (1. Quartal: 0,7) Mio. ist vor allem auf Produktivit├Ątsfortschritte in der Bioethanolanlage in Wanze zur├╝ckzuf├╝hren. Aufgrund des im 2. Quartal auf 2,4 Mio. gestiegenen operativen Ergebnisses konnte trotz der gegen├╝ber Vorjahr nahezu verdoppelten Abschreibungen der operative Verlust im Berichtszeitraum auf -0,8 (11,1) Mio. verringert werden. Das Ergebnis der Betriebst├Ątigkeit erreichte -0,9 (6,8) Mio. 
F├╝r das 2. Halbjahr des Gesch├Ąftsjahres 2009/10 erwartet CropEnergies eine Fortsetzung des Unternehmenswachstums. Als Folge des planm├Ą├čig umgesetzten Expansionsprogramms und des erwarteten Anstiegs der Nachfrage nach Bioethanol in Europa werden die Produktions- und Absatzmengen erheblich ├╝ber denen des Vorjahres liegen. Die Veredelung und die Vermarktung zus├Ątzlich anfallender Kuppelprodukte werden sich ebenfalls positiv auf den Konzernumsatz auswirken. Gleichzeitig sieht CropEnergies Chancen f├╝r eine weitere Erholung der Ethanolerl├Âse im Jahresverlauf. CropEnergies geht daher davon aus, den Umsatz gegen├╝ber dem Vorjahr deutlich steigern zu k├Ânnen.
W├Ąhrend das operative Ergebnis in den ersten sechs Monaten des Gesch├Ąftsjahres noch durch die Anlaufphase in Belgien belastet wurde, rechnet CropEnergies im 2. Gesch├Ąftshalbjahr bei weiteren Fortschritten in der Produktivit├Ąt mit einer sp├╝rbaren Verbesserung. F├╝r das Gesamtjahr wird daher erwartet, dass sowohl das EBITDA als auch das operative Ergebnis den Vorjahreswert ├╝bertreffen werden. Auch das Ergebnis der Betriebst├Ątigkeit wird im Vergleich zum Vorjahr deutlich ansteigen, da die Vorlaufaufwendungen f├╝r die Bioethanolanlage in Wanze entfallen.

Die CropEnergies AG
CropEnergies - ein Mitglied der S├╝dzucker-Gruppe - ist ein f├╝hrender europ├Ąischer Hersteller von nachhaltig erzeugtem Bioethanol f├╝r den Kraftstoffsektor. "Crop" steht f├╝r "creative regeneration of power": Aus nachwachsenden Rohstoffen - Getreide und Zuckerr├╝ben - wird Energie in Form von Bioethanol gewonnen.
CropEnergies sieht sich als Pionier im deutschen Bioethanolmarkt und baut seine Position europaweit aus. Mit Tochtergesellschaften in Deutschland, Belgien und Frankreich z├Ąhlt CropEnergies zu den f├╝hrenden Bioethanolherstellern im europ├Ąischen Wachstumsmarkt der erneuerbaren Energien. Die Aktien der CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) sind an der Frankfurter B├Ârse im amtlichen Handel (Prime Standard) notiert.