CropEnergies mit hervorragendem Ergebnis in den ersten drei Quartalen 2012/13

Mannheim, 09.01.2013 Unternehmensmeldung

Mannheim, 9. Januar 2013 - Der Umsatz der CropEnergies AG, Mannheim, stieg in den ersten neun Monaten des laufenden Gesch√§ftsjahrs 2012/13 (1. M√§rz - 30. November 2012) um 20 Prozent auf 510 (Vorjahr: 426) Millionen Euro. Die Umsatzsteigerung resultierte vor allem aus dem deutlich erh√∂hten Absatz von Bioethanol sowie den gestiegenen Verkaufserl√∂sen f√ľr Lebens- und Futtermittel. Das EBITDA verbesserte sich auf den Rekordwert von 94 (Vorjahr: 66) Millionen Euro und erreichte eine Marge von 18,5 (Vorjahr: 15,5) Prozent.

Das operative Ergebnis erh√∂hte sich √ľberproportional um 64 Prozent auf 70 (Vorjahr: 43) Millionen Euro, was einer operativen Marge von 13,8 (Vorjahr: 10,0) Prozent entspricht. Davon entfielen allein auf das 3. Quartal 33 (Vorjahr: 14) Millionen Euro. Ma√ügeblich f√ľr das Ertragswachstum sind die aus der Produktions- und Absatzsteigerung erzielten zus√§tzlichen Ergebnisbeitr√§ge, eine fr√ľhzeitige und kosteng√ľnstige Rohstoffsicherung sowie die gestiegenen Erl√∂se f√ľr Lebens- und Futtermittel.
Aufgrund der erfreulichen Geschäftsentwicklung konnte CropEnergies die Nettofinanzschulden in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahrs um 66 Millionen Euro reduzieren, sodass diese Ende des 3. Quartals bei 89 (Vorjahr: 155) Millionen Euro lagen.
In den ersten neun Monaten des Gesch√§ftsjahrs 2012/13 steigerte CropEnergies die Bioethanolproduktion durch die verbesserte Auslastung der Produktionskapazit√§ten im Zuge erfolgreich durchgef√ľhrter Optimierungsarbeiten und eines ver√§nderten Rohstoffmixes um 20 Prozent auf 597 (Vorjahr: 497) Tsd. Kubikmeter. Im 3. Quartal 2012/13 wurden erstmals in der Unternehmensgeschichte mehr als 200 Tsd. Kubikmeter Bioethanol in einem Quartal produziert. CropEnergies verwertet die genutzten Rohstoffe vollst√§ndig und stellt in einem integrierten Produktionskonzept neben Bioethanol auch Lebens- und Futtermittel sowie weitere wertvolle Produkte her. Von den insgesamt erzeugten Mengen in Zeitz und Wanze entfielen in den ersten neun Monaten des laufenden Gesch√§ftsjahrs mehr als die H√§lfte auf diese Produkte.
CropEnergies erwartet, dass der Umsatz f√ľr das Gesamtjahr aufgrund des erfreulichen Gesch√§ftsverlaufs in den ersten drei Quartalen des Gesch√§ftsjahrs 2012/13, der hohen Kapazit√§tsauslastung sowie der hohen Umsatzbeitr√§ge der Lebens- und Futtermittel auf mehr als 670 (Vorjahr: 572) Millionen Euro ansteigt. Das operative Ergebnis soll sich √ľberproportional auf mehr als 80 (Vorjahr: 53) Millionen Euro verbessern.
Vorl√§ufige Ergebnisse einer Studie des unabh√§ngigen Wirtschaftsforschungsinstituts WifOR, Darmstadt, verdeutlichen die gro√üe √∂konomische Bedeutung einer europ√§ischen Bioethanolproduktion aus Getreide und Industrier√ľben. So zeigt sich bei der Untersuchung der CropEnergies Bioethanol GmbH, Zeitz, dass diese im Gesch√§ftsjahr 2011/12 nicht nur 115 Mitarbeiter direkt besch√§ftigte, sondern 2.300 weitere Arbeitspl√§tze von der Gesch√§ftst√§tigkeit der Bioethanolanlage in Zeitz abh√§ngen.
Der vollst√§ndige Bericht f√ľr die ersten neun Monate des Gesch√§ftsjahrs 2012/13 kann unter www.cropenergies.com heruntergeladen werden.
 

Die CropEnergies AG

Die klimaschonende Sicherung der Mobilit√§t - heute und in Zukunft - ist das Gesch√§ft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegr√ľndet, z√§hlt das junge, dynamisch wachsende Mitglied der S√ľdzucker-Gruppe heute zu den gr√∂√üten europ√§ischen Herstellern von nachhaltig erzeugtem Bioethanol f√ľr Kraftstoffanwendungen. Mit drei modernen Produktionsstandorten in Deutschland, Belgien und Frankreich und Handelsniederlassungen in den USA und Brasilien erzeugt CropEnergies j√§hrlich rund 700.000 Kubikmeter Bioethanol, die √ľberwiegend Benzin ersetzen und den CO2-Aussto√ü um bis zu 70 Prozent reduzieren. Damit hat sich CropEnergies als Bioethanol-Pionier erfolgreich in einem wichtigen Wachstumsmarkt etabliert.

Neben der effizienten Bioethanolherstellung zeichnet sich CropEnergies vor allem durch das innovative Kuppelprodukt-Konzept aus: Die eingesetzten Rohstoffe - Getreide und Zuckerr√ľben - werden vollst√§ndig genutzt. So entstehen aus den nicht-fermentierbaren Bestandteilen der Rohstoffe j√§hrlich √ľber 500.000 Tonnen hochwertige, eiwei√ühaltige Lebens- und Futtermittel.
Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Bioethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.
Die Aktien der CropEnergies AG (ISIN DE000AOLAUP1) sind seit 2006 an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.