CropEnergies mit Rekordergebnis im Geschäftsjahr 2020/21

Mannheim, 19.05.2021 Unternehmensmeldung

Mannheim, 19. Mai 2021 ‚Äď Die CropEnergies AG, Mannheim, hat im Gesch√§ftsjahr 2020/21 einen Umsatz von 833 (Vorjahr: 899) Millionen Euro erzielt und trotz des herausfordernden Marktumfelds ein operatives Ergebnis von 107 (Vorjahr: 104) Millionen Euro erwirtschaftet. Das um Sondereinfl√ľsse bereinigte EBITDA stieg auf 148 (Vorjahr: 146) Millionen Euro. Trotz des pandemiebedingt verl√§ngerten Wartungsstillstands in Wanze zu Beginn des Gesch√§ftsjahrs 2020/21 bewegte sich die Ethanolproduktion mit 987 (Vorjahr 1.002) Tausend Kubikmeter in etwa auf Vorjahresniveau.

In seiner Sitzung vom 17. Mai 2021 beschloss der Aufsichtsrat, der Empfehlung des Vorstands zu folgen und der ordentlichen Hauptversammlung eine Dividende von 0,35 (Vorjahr: 0,30) Euro je Aktie f√ľr das Gesch√§ftsjahr 2020/21 vorzuschlagen. Die Hauptversammlung wird am 13. Juli 2021 in virtueller Form stattfinden.

CropEnergies geht im Verlauf des Gesch√§ftsjahrs 2021/22 von einer Normalisierung des Mobilit√§tsverhaltens und einem Nachfrageanstieg nach klimaschonenden Kraftstoffen aus und damit auch von einem hohen Bedarf an erneuerbarem Ethanol. Der Umsatz soll mit 870 bis 920 (Vorjahr: 833) Millionen Euro daher √ľber dem des Vorjahrs liegen. Das EBITDA wird zwischen 90 und 125 (Vorjahr: 148) Millionen Euro erwartet, das operative Ergebnis soll zwischen 50 und 80 (Vorjahr: 107) Millionen Euro liegen. Hauptgrund f√ľr die Reduzierung des Ergebnisses im Vergleich zum Vorjahr sind die zwischenzeitlich deutlich gestiegenen Preise f√ľr Rohstoffe. Zudem sorgen die Entwicklungen der dritten Corona-Welle in der EU weiterhin f√ľr eine anhaltende Unsicherheit auf allen M√§rkten.

CropEnergies geht davon aus, dass der Trend zur Nachhaltigkeit ‚Äď in der Mobilit√§t aber auch in anderen Bereichen des t√§glichen Lebens ‚Äď immer mehr an Gewicht gewinnen wird. Dem tr√§gt das Unternehmen in seiner weiterentwickelten Strategie Rechnung. In Zukunft soll der Fokus nicht mehr nur auf Mobilit√§t und Kraftstoffersatz liegen, sondern um weitere Gesch√§ftsfelder erweitert werden ‚Äď Innovationen aus Biomasse. Dazu geh√∂ren zum Beispiel nachhaltige Ethanol-Folgeprodukte, die st√§rkere Nutzung des biogenen CO2 aus der Fermentation oder neue Proteinprodukte f√ľr die Lebens- und Futtermittelindustrie. Zus√§tzlich investiert CropEnergies in eine klimaneutrale Produktion. In einem ersten Schritt sollen in den n√§chsten vier Jahren bis zu 75 Millionen Euro investiert werden, um an allen Standorten Treibhausgase einzusparen. Diese konsequente Weiterentwicklung des Unternehmens spiegelt sich in dem neuen Auftritt von CropEnergies und dem neuen Logo wider.

Die CropEnergies AG

Nachhaltige, erneuerbare Produkte aus Biomasse - daf√ľr steht CropEnergies. Unsere Produkte tragen zu einer klimafreundlichen Welt bei und sorgen daf√ľr, dass fossile Kohlenstoffe dauerhaft im Boden bleiben und den Klimawandel nicht weiter antreiben.

Im Jahr 2006 in Mannheim gegr√ľndet, ist das Mitglied der S√ľdzucker-Gruppe der f√ľhrende europ√§ische Hersteller von erneuerbarem Ethanol. Mit einer Produktionskapazit√§t von 1,3 Mio. m3 Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Gro√übritannien und Frankreich Neutralalkohol sowie technischen Alkohol (Ethanol) f√ľr eine breite Palette von Anwendungen: Nachhaltig produziertes Ethanol als Benzinersatz ist eine Antwort auf die zuk√ľnftigen Herausforderungen der klimafreundlichen Energieversorgung im Transportsektor. Dank hocheffizienter Produktionsanlagen reduziert unser Ethanol den CO2-Aussto√ü √ľber die gesamte Wertsch√∂pfungskette um durchschnittlich √ľber 70 % im Vergleich zu fossilem Kraftstoff. Unser qualitativ hochwertiger Alkohol wird auch verwendet in der Getr√§nkeherstellung, Kosmetika, pharmazeutischen Anwendungen, beispielsweise als Grundlage f√ľr Desinfektionsmittel, oder als Ausgangsstoff innovativer Biochemikalien.

Ebenso wichtig sind die entstehenden eiwei√ühaltigen Lebens- und Futtermittel als nachhaltige regionale Alternative zu emissionsintensiven Proteinimporten aus √úbersee sowie biogenes Kohlendioxid. Dies wird unter anderem in der Getr√§nkeherstellung genutzt und wird zuk√ľnftig ein wertvoller Ausgangsstoff f√ľr vielf√§ltige Anwendungen im Verkehr und in der Industrie sein. So werden in unserer Kreislaufwirtschaft alle Rohstoffbestandteile verwertet.

Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.