CropEnergies nach Rekordjahr mit 45 Eurocent Dividende

Mannheim, 12.07.2022 Unternehmensmeldung

Mannheim, 12. Juli 2022 ‚Äď Auf der heutigen ordentlichen virtuellen Hauptversammlung der CropEnergies AG, Mannheim, stimmten die Aktion√§re dem Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand, die Dividende nach dem Rekordgesch√§ftsjahr 2021/22 auf 0,45 (Vorjahr: 0,35) Euro je dividendenberechtigter Aktie zu erh√∂hen, mit gro√üer Mehrheit zu. Daraus ergibt sich eine Aussch√ľttungssumme von 39,2 Millionen Euro.

Alle weiteren Tagesordnungspunkte, einschlie√ülich der Neuwahl des sechsk√∂pfigen Aufsichtsrats, wurden ebenfalls mit einer Mehrheit von √ľber 90 Prozent angenommen. Prof. Dr. Markwart Kunz, Franz-Josef M√∂llenberg und Norbert Schindler hatten nicht mehr f√ľr eine Position im Aufsichtsrat kandidiert und schieden daher aus dem Aufsichtsrat aus. Neu im Aufsichtsrat sind Helmut Friedl, Vorstandsvorsitzender des Verbands bayerischer Zuckerr√ľbenanbauer e. V., Dr. Stefan Streng, Gesch√§ftsf√ľhrer der Saatzucht Streng-Engelen GmbH & Co. KG sowie Vorsitzender des Vorstands des Verbands S√ľddeutscher Zuckerr√ľbenanbauer, und Dr. Susanna Zapreva, Vorstandsvorsitzende der enercity AG. Dr. Hans-J√∂rg Gebhard, Dr. Thomas Kirchberg und Thomas K√∂lbl wurden wiedergew√§hlt. Neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats ist Dr. Thomas Kirchberg, Mitglied des Vorstands der S√ľdzucker AG.

Pandemie-bedingt fand die Hauptversammlung erneut in virtueller Form statt. Insgesamt sahen rund 150 Aktionäre und Gäste die Übertragung aus dem Mannheimer Rosengarten an. Es waren 83 Prozent des Aktienkapitals vertreten.

Im Vorfeld der Veranstaltung waren √ľber 30 Fragen eingereicht worden, auf welche die Vorst√§nde und der Aufsichtsratsvorsitzende nach Themen gruppiert vollst√§ndig eingingen. Neben dem abgelaufenen Gesch√§ftsjahr interessierten sich die Aktion√§re insbesondere f√ľr die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs, die Umsetzung der Unternehmensstrategie sowie die Entwicklung im aktuellen Gesch√§ftsjahr.

Neben der Vorstellung der Ergebnisse des Vorjahrs und des 1. Quartals 2022/23 beleuchtete Vorstandssprecher Dr. Stephan Meeder intensiv die strategische Entwicklung und die Zukunftspl√§ne der CropEnergies-Gruppe und pr√§sentierte verschiedene Projekte, die sich bereits in der Umsetzung befinden, so zum Beispiel den geplanten Bau einer Anlage zur Herstellung von erneuerbarem Ethylacetat sowie die Beteiligung an LXP, einem Technologiegeber f√ľr die Verarbeitung lignozellul√§rer Rest- und Abfallstoffe. Meeder berichtete weiterhin, dass sich weitere Projekte im Bereich der Ethanolfolgechemie und gr√ľner Energie im fortgeschrittenen Status bef√§nden.

Die CropEnergies AG

Nachhaltige, erneuerbare Produkte aus Biomasse - daf√ľr steht CropEnergies. Unsere Produkte tragen zu einer klimafreundlichen Welt bei und sorgen daf√ľr, dass fossile Kohlenstoffe dauerhaft im Boden bleiben und den Klimawandel nicht weiter antreiben.

Im Jahr 2006 in Mannheim gegr√ľndet, ist das Mitglied der S√ľdzucker-Gruppe der f√ľhrende europ√§ische Hersteller von erneuerbarem Ethanol. Mit einer Produktionskapazit√§t von 1,3 Mio. m3 Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Gro√übritannien und Frankreich Neutralalkohol sowie technischen Alkohol (Ethanol) f√ľr eine breite Palette von Anwendungen: Nachhaltig produziertes Ethanol als Benzinersatz ist eine Antwort auf die zuk√ľnftigen Herausforderungen der klimafreundlichen Energieversorgung im Transportsektor. Dank hocheffizienter Produktionsanlagen reduziert unser Ethanol den CO2-Aussto√ü √ľber die gesamte Wertsch√∂pfungskette um durchschnittlich √ľber 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff. Unser qualitativ hochwertiger Alkohol wird auch verwendet in der Getr√§nkeherstellung, Kosmetika, pharmazeutischen Anwendungen, beispielsweise als Grundlage f√ľr Desinfektionsmittel, oder als Ausgangsstoff innovativer Biochemikalien.

Ebenso wichtig sind die entstehenden eiwei√ühaltigen Lebens- und Futtermittel als nachhaltige regionale Alternative zu emissionsintensiven Proteinimporten aus √úbersee sowie biogenes Kohlendioxid. Dies wird unter anderem in der Getr√§nkeherstellung genutzt und wird zuk√ľnftig ein wertvoller Ausgangsstoff f√ľr vielf√§ltige Anwendungen im Verkehr und in der Industrie sein. So werden in unserer Kreislaufwirtschaft alle Rohstoffbestandteile verwertet.

Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.