CropEnergies startet gut in neues Geschäftsjahr

Mannheim, 09.07.2013 Unternehmensmeldung

Mannheim, 9. Juli 2013 - Die CropEnergies AG, Mannheim, steigerte im 1. Quartal des Geschäftsjahrs 2013/14 (1. März 2013 - 31. Mai 2013) Umsatz und Ergebnis.

Der Umsatz erh√∂hte sich aufgrund der h√∂heren Erl√∂se f√ľr Bioethanol und f√ľr eiwei√ühaltige Lebens- und Futtermittel sowie der Ausweitung des Bioethanolabsatzes um 16 Prozent auf 186,0 (Vorjahr: 160,5) Millionen Euro. Das EBITDA verbesserte sich um 3,6 Prozent auf 23,6 (Vorjahr: 22,8) Millionen Euro und das operative Ergebnis um 5 Prozent auf 15,6 (Vorjahr: 14,9) Millionen Euro. Die Nettofinanzschulden verringerten sich aufgrund hoher √úbersch√ľsse aus laufender Gesch√§ftst√§tigkeit signifikant auf 52,4 (Vorjahr: 124,6) Millionen Euro.
CropEnergies produzierte von März bis Mai 2013 insgesamt 201 (Vorjahr: 192) Tausend Kubikmeter Bioethanol. Am Standort Zeitz fand im 1. Quartal 2013/14 die jährliche Instandhaltungsphase statt. Nach dem erfolgreichen Abschluss aller Wartungsarbeiten wurde die Produktionsanlage Ende April 2013 wieder planmäßig in Betrieb genommen.
Der Ausblick auf das gesamte Gesch√§ftsjahr 2013/14 bleibt unver√§ndert. Unter der Voraussetzung, dass sich die Marktpreise f√ľr Bioethanol und pflanzliche Proteine gegen√ľber dem Vorjahr nur leicht verringern und die Produktionsanlagen weiterhin nahezu unter Vollauslastung betrieben werden k√∂nnen, erwartet CropEnergies f√ľr das Gesch√§ftsjahr 2013/14 einen Umsatz in der N√§he des Vorjahresniveaus.
Nachdem im Vorjahr das operative Ergebnis aufgrund der besonders g√ľnstigen Konstellation von gesicherten Rohstoffkosten und Produkterl√∂sen einen Rekordwert von 87 Millionen Euro erreicht hatte, geht CropEnergies f√ľr das laufende Gesch√§ftsjahr aufgrund h√∂herer Preise f√ľr Rohstoffe, insbesondere Getreide, von einer normalisierten Ertragslage aus. Entsprechend wird ein operatives Ergebnis in der Bandbreite von 50 bis 60 Millionen Euro erwartet. Hierbei sind die Beeintr√§chtigungen durch das Hochwasser am Standort Zeitz im Juni 2013 bereits ber√ľcksichtigt. CropEnergies geht unver√§ndert von einer Kapitalrendite (ROCE) von mindestens 10 Prozent aus und wird damit wieder eine Spitzenposition im Segment der erneuerbaren Energien einnehmen.
Der vollst√§ndige Bericht f√ľr das 1. Quartal 2013/14 kann auf der Webseite von CropEnergies unter www.cropenergies.com heruntergeladen werden.
 

Die CropEnergies AG

Die klimaschonende Sicherung der Mobilit√§t - heute und in Zukunft - ist das Gesch√§ft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegr√ľndet, z√§hlt das junge, dynamisch wachsende Mitglied der S√ľdzucker-Gruppe heute zu den gr√∂√üten europ√§ischen Herstellern von nachhaltig erzeugtem Bioethanol f√ľr Kraftstoffanwendungen. Mit drei modernen Produktionsstandorten in Deutschland, Belgien und Frankreich und Handelsniederlassungen in den USA und Brasilien erzeugt CropEnergies j√§hrlich rund 700.000 Kubikmeter Bioethanol, die √ľberwiegend Benzin ersetzen und den CO2-Aussto√ü um bis zu 70 Prozent reduzieren. Damit hat sich CropEnergies als Bioethanol-Pionier erfolgreich in einem wichtigen Wachstumsmarkt etabliert.

Neben der effizienten Bioethanolherstellung zeichnet sich CropEnergies vor allem durch das innovative Kuppelprodukt-Konzept aus: Die eingesetzten Rohstoffe - Getreide und Zuckerr√ľben - werden vollst√§ndig genutzt. So entstehen aus den nicht-fermentierbaren Bestandteilen der Rohstoffe j√§hrlich √ľber 500.000 Tonnen hochwertige, eiwei√ühaltige Lebens- und Futtermittel.
Mit Spitzentechnologie und hoher Innovationskraft trägt CropEnergies mit dem Hauptprodukt Bioethanol dazu bei, die Mobilität heute und in Zukunft nachhaltig und aus erneuerbaren Quellen zu sichern: mobility - sustainable. renewable.
Die Aktien der CropEnergies AG (ISIN DE000AOLAUP1) sind seit 2006 an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.