CropEnergies trotzt im 1. Quartal Corona-Krise

Quartals√ľberschuss 8 Mio. ‚ā¨ ­Nettofinanzguthaben steigt auf 130 Mio. ‚ā¨

Mannheim, 08.07.2020 Unternehmensmeldung

Mannheim, 8. Juli 2020 ‚Äď Die CropEnergies AG, Mannheim, hat im 1. Quartal (1. M√§rz - 31. Mai 2020) des Gesch√§ftsjahrs 2020/21 einen Umsatz von 171 (Vorjahr: 203) Millionen Euro erzielt. Das EBITDA reduzierte sich auf 18 (Vorjahr: 26) Millionen Euro, w√§hrend das operative Ergebnis 8,1 (Vorjahr: 15,2) Millionen Euro erreichte. Der Quartals√ľberschuss belief sich auf 7,9 (Vorjahr: 10,6) Millionen Euro. Das Nettofinanzguthaben stieg auf 130 (29.02.2020: 107) Millionen Euro. Damit verlief der Jahresstart besser als zun√§chst erwartet.

Zum Jahresanfang war aufgrund Corona-bedingter Verwerfungen bei der Kraftstoffnachfrage infolge von Mobilit√§tseinschr√§nkungen sowie eines zwischenzeitlich erheblichen R√ľckgangs der Energiepreise mit st√§rkeren Beeintr√§chtigungen gerechnet worden. W√§hrenddessen hat CropEnergies die Erzeugung von f√ľr Desinfektionsmittel geeignetem Ethanol ausgebaut und dazu beigetragen, Versorgungsl√ľcken in Corona-Zeiten zu schlie√üen.

Nach dem Rekordergebnis des Vorjahrs wird f√ľr das gesamte Gesch√§ftsjahr 2020/21 infolge der Corona-Pandemie mit einem deutlichen R√ľckgang bei Umsatz und operativem Ergebnis gerechnet. Dabei zeichnet sich f√ľr das 2. Quartal gegen√ľber dem 1. Quartal eine Ergebnisverbesserung ab, da die seit Mitte M√§rz 2020 bestehenden Betriebs- und Mobilit√§tseinschr√§nkungen mittlerweile in immer mehr L√§ndern gelockert wurden. Infolgedessen wird die Kraftstoffnachfrage und damit auch die Nachfrage nach erneuerbaren, CO2-armen Energien wieder ansteigen. Auch die Nachfrage nach f√ľr Desinfektionsmittel geeignetem Ethanol wird gegen√ľber den Vorjahren h√∂her eingesch√§tzt.

Aufgrund der Unsicherheit √ľber den weiteren Verlauf der Corona-Pandemie und deren Auswirkung auf alle Lebensbereiche wird die Ergebnisprognose f√ľr das Gesamtjahr 2020/21 im Laufe des Gesch√§ftsjahrs konkretisiert werden. Der vollst√§ndige Bericht f√ľr das 1. Quartal des Gesch√§ftsjahrs 2020/21 kann von der CropEnergies-Webseite heruntergeladen werden.

Die CropEnergies AG

Nachhaltige Produkte aus nachwachsender Biomasse sind das Gesch√§ft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegr√ľndet, ist das Mitglied der S√ľdzucker-Gruppe der f√ľhrende europ√§ische Hersteller von nachhaltig erzeugtem, erneuerbarem Ethanol. Mit einer Produktionskapazit√§t von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Gro√übritannien und Frankreich Neutral- sowie technischen Alkohol (Ethanol) f√ľr eine breite Palette von Anwendungen: von klimaschonendem Kraftstoff, √ľber die Getr√§nkeherstellung oder Kosmetikprodukte bis hin zu pharmazeutischen Anwendungen, beispielsweise als Grundlage f√ľr Desinfektionsmittel oder als Ausgangsstoff innovativer Biochemikalien.

Dank hocheffizienter Produktionsanlagen reduziert Ethanol f√ľr Kraftstoffanwendungen den CO2-Aussto√ü √ľber die gesamte Wertsch√∂pfungskette um durchschnittlich √ľber 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff. Aus der Biomassenutzung werden dar√ľber hinaus j√§hrlich √ľber 1 Million Tonnen hochwertige, eiwei√ühaltige Lebens- und Futtermittel sowie biogenes Kohlendioxid, das unter anderem in der Getr√§nkeherstellung genutzt wird, gewonnen. Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter B√∂rse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.