CropEnergies und Shell entwickeln neuen Rennkraftstoff fĂĽr Four Motors

Mannheim, 23.05.2023 Unternehmensmeldung

Mannheim, 23. Mai 2023 – „Jeder lobt was Nürburgring-erprobt.“ Was seit Jahrzehnten im historischen Fahrerlager des Nürburgrings steht, gilt auch noch heute: Der Reutlinger Rennstall Four Motors geht auch in diesem Jahr wieder mit einer absoluten Innovation an den Rennstart.

Das Team um Smudo von den Fantastischen Vier und Baron Thomas von Löwis of Menar trat mit einer neuen, alternativen Kraftstoffformulierung beim 24h-Rennen am Nürburgring an. Der spezielle Rennkraftstoff wurde in Zusammenarbeit von CropEnergies und Shell entwickelt und enthält einen erneuerbaren Anteil von 60 Prozent. Die Basis bildet ein so genanntes „Blue Gasoline“. Dieser nachhaltige Rennkraftstoff von Shell besteht aus 40 Prozent erneuerbaren Komponenten aus Rest- beziehungsweise Abfallstoffen sowie 10 Prozent regenerativem Reststoff-Ethanol von CropEnergies. Durch den Zusatz von weiteren 10 Prozent auf insgesamt 20 Prozent erneuerbares Ethanol erreicht der Kraftstoff eine CO2-Gesamteinsparung von etwa 40 Prozent sowie eine Oktanzahl von über 100.

Stephan Meeder, CEO der CropEnergies AG: „Unser Partner Four Motors macht seit Jahren vor, dass Klimaschutz und Rennsport kein Widerspruch sein muss. Das Team zeigt vor allem beim Kraftstoff Möglichkeiten zur CO2-Reduktion auf, die heute schon auf breiter Basis verfügbar wären. Unser erneuerbares Ethanol dient dabei anderen regenerativen Kraftstoffen als „Enabler“, d.h. es verbessert die Oktanzahl und sorgt für zusätzliche CO2-Einsparung. Das Schlagwort ist Technologieoffenheit! Wir sind davon überzeugt, dass wir zusätzlich zur Elektromobilität sinnvolle und nachhaltige Lösungen für die Bestandsflotte von Verbrennerfahrzeugen brauchen. Erneuerbares Ethanol spielt hierbei eine entscheidende Rolle.“

Die CropEnergies AG

Nachhaltige, erneuerbare Produkte aus Biomasse - dafĂĽr steht CropEnergies. Unsere Produkte tragen zu einer klimafreundlichen Welt bei und sorgen dafĂĽr, dass fossile Kohlenstoffe dauerhaft im Boden bleiben und den Klimawandel nicht weiter antreiben.

Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von erneuerbarem Ethanol. Mit einer Produktionskapazität von 1,3 Mio. m3 Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Neutralalkohol sowie technischen Alkohol (Ethanol) für eine breite Palette von Anwendungen: Nachhaltig produziertes Ethanol als Benzinersatz ist eine Antwort auf die zukünftigen Herausforderungen der klimafreundlichen Energieversorgung im Transportsektor. Dank hocheffizienter Produktionsanlagen reduziert unser Ethanol den CO2-Ausstoß über die gesamte Wertschöpfungskette um durchschnittlich über 70 % im Vergleich zu fossilem Kraftstoff. Unser qualitativ hochwertiger Alkohol wird auch verwendet in der Getränkeherstellung, Kosmetika, pharmazeutischen Anwendungen, beispielsweise als Grundlage für Desinfektionsmittel, oder als Ausgangsstoff innovativer Biochemikalien.

Ebenso wichtig sind die entstehenden eiweißhaltigen Lebens- und Futtermittel als nachhaltige regionale Alternative zu emissionsintensiven Proteinimporten aus Übersee sowie biogenes Kohlendioxid. Dies wird unter anderem in der Getränkeherstellung genutzt und wird zukünftig ein wertvoller Ausgangsstoff für vielfältige Anwendungen im Verkehr und in der Industrie sein. So werden in unserer Kreislaufwirtschaft alle Rohstoffbestandteile verwertet.

Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.