CropEnergies wächst weiter

EBITDA steigt im 3. Quartal um 36 % auf 9,5 Mio. EUR

Mannheim, 13.01.2010 Unternehmensmeldung

Mannheim, 13. Januar 2010 - In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2009/10 (1. März bis 30. November 2009) verzeichnete die CropEnergies AG, Mannheim, einen deutlichen Umsatzzuwachs von 18 % auf 280,3 (Vorjahr: 237,5) Mio. EUR.

Dabei profitierte das Unternehmen unter anderem von einem gesteigerten Absatz infolge des Ausbaus der Produktionskapazität.
Das EBITDA reduzierte sich im Berichtszeitraum durch die Kosten der Inbetriebnahme der neuen Bioethanolanlage in Wanze, Belgien, auf 16,9 (Vorjahr: 22,8) Mio. EUR. Dies entspricht einer EBITDA-Marge von 6,1 (Vorjahr: 9,6) %. Das 3. Quartal trug hierzu mit einem Anstieg des EBITDA um 36 % auf 9,5 (Vorjahr: 7,0) Mio. EUR bei. Trotz der auf 13,4 (Vorjahr: 7,2) Mio. EUR nahezu verdoppelten Abschreibungen erzielte CropEnergies im Berichtszeitraum ein positives operatives Ergebnis von 3,6 (Vorjahr: 15,6) Mio. EUR. Auf das 3. Quartal entfielen hiervon 4,4 (Vorjahr: 4,5) Mio. EUR, mit denen das im bisherigen Jahresverlauf aufgelaufene negative operative Ergebnis mehr als ausgeglichen werden konnte. Ohne die Inbetriebnahmekosten f√ľr die Anlage in Wanze w√§re das operative Ergebnis in den ersten neun Monaten des Gesch√§ftsjahres deutlich h√∂her als im Vorjahr ausgefallen.
Vor dem Hintergrund der realisierten Kapazit√§tserweiterung und einer steigenden Nachfrage nach Bioethanol erwartet CropEnergies f√ľr das Gesch√§ftsjahr 2009/10 Produktions- und Absatzmengen, die √ľber denen des Vorjahres liegen. Zudem geht CropEnergies davon aus, dass die Erweiterung der Produktpalette von Lebens- und Futtermitteln einen positiven Einfluss auf den Konzernumsatz haben wird. F√ľr das Gesch√§ftsjahr 2009/10 rechnet CropEnergies mit einer deutlichen Umsatzsteigerung. Das operative Ergebnis wird jedoch aufgrund der operativen Belastungen aus der Inbetriebnahme der Anlage in Wanze unter dem Vorjahreswert liegen.
CropEnergies erwartet f√ľr das Gesch√§ftsjahr 2010/11 in Europa ein Nachfragewachstum nach Bioethanol. Durch Auslastung der erweiterten Produktionskapazit√§ten f√ľr Bioethanol und eiwei√ühaltige Kuppelprodukte geht CropEnergies bei weiterhin moderaten Rohstoffkosten von einem fortgesetzten Unternehmenswachstum mit einem deutlich verbesserten operativen Ergebnis aus.

Die CropEnergies AG
CropEnergies - ein Mitglied der S√ľdzucker-Gruppe - ist ein f√ľhrender europ√§ischer Hersteller von nachhaltig erzeugtem Bioethanol f√ľr den Kraftstoffsektor. "Crop" steht f√ľr "creative regeneration of power": Aus nachwachsenden Rohstoffen - Getreide und Zuckerr√ľben - wird Energie in Form von Bioethanol gewonnen.
CropEnergies sieht sich als Pionier im deutschen Bioethanolmarkt und baut seine Position europaweit aus. Mit Tochtergesellschaften in Deutschland, Belgien und Frankreich z√§hlt CropEnergies zu den f√ľhrenden Bioethanolherstellern im europ√§ischen Wachstumsmarkt der erneuerbaren Energien. Die Aktien der CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) sind an der Frankfurter B√∂rse im amtlichen Handel (Prime Standard) notiert.