CropEnergies weiter auf Wachstumskurs

1. Quartal ĂŒbertrifft Erwartungen

Mannheim, 12.07.2011 Unternehmensmeldung

Mannheim,12. Juli 2011 - Die CropEnergies AG, Mannheim, hat das GeschĂ€ftsjahr 2011/12 mit einem die Erwartungen ĂŒbertreffenden 1. Quartal begonnen.

Der Umsatz stieg aufgrund des höheren Absatzes von Bioethanol und Kuppelprodukten sowie höherer Erlöse fĂŒr Bioethanol um 41 Prozent auf 132,1 (Vorjahr: 93,5) Millionen Euro. Das operative Ergebnis vervielfachte sich auf 15,3 (Vorjahr: 2,4) Millionen Euro.
Die Bioethanolproduktion konnte im 1. Quartal 2011/12 um 14 Prozent auf 157 (Vorjahr: 138) Tsd. Kubikmeter gesteigert werden. Dies lag neben der guten Auslastung der Produktionsanlagen auch daran, dass im 1. Quartal 2011/12, im Gegensatz zum Vorjahr, nur in der Bioethanolanlage in Wanze planmĂ€ĂŸige Wartungsarbeiten stattfanden.
Im April 2011 bestÀtigten Kontrollaudits die nachhaltige Herstellung von Bioethanol in Wanze und Zeitz. In Zeitz wurde zudem die Nachhaltigkeitszertifizierung aktualisiert. Die CropEnergies Bioethanol GmbH ist nun auch als Ersterfasser zertifiziert. Das bedeutet, dass jetzt Rohstoffe auch direkt von landwirtschaftlichen Betrieben angeliefert und zu nachhaltigem Bioethanol verarbeitet werden können, statt wie bisher nur von GetreidehÀndlern und anderen Ersterfassern.
Auf dem deutschen Kraftstoffmarkt wurden von dem Anfang 2011 eingefĂŒhrten E10-Kraftstoff mit einem Bioethanolanteil von bis zu 10 Volumenprozent im Februar 2011 bereits 115 Tsd. Tonnen abgesetzt. Dies war deutlich mehr, als französische Tankstellen knapp zwei Jahre nach der EinfĂŒhrung absetzen konnten. Im April 2011 erreichte der E10-Absatz rund 149 Tsd. Tonnen und damit bereits einen Marktanteil von ĂŒber 9 Prozent der verkauften Ottokraftstoffe. Mitte Juni 2011 war E10 bereits an rund der HĂ€lfte der deutschen Tankstellen verfĂŒgbar.
FĂŒr das gesamte GeschĂ€ftsjahr 2011/12 erwartet CropEnergies, wie bereits am 22. Juni 2011 gemeldet, einen Umsatz zwischen 520 und 570 (473) Millionen Euro. Die operative Marge wird, sofern die gestiegenen Rohstoffkosten auch weiterhin durch höhere Absatzpreise kompensiert werden können, rund 10 (9,7) Prozent betragen.

Die CropEnergies AG

CropEnergies - ein Mitglied der SĂŒdzucker-Gruppe - ist mit einer JahreskapazitĂ€t von ĂŒber 700.000 Kubikmetern Bioethanol fĂŒr Kraftstoffanwendungen ein fĂŒhrender europĂ€ischer Hersteller von nachhaltig erzeugtem Bioethanol fĂŒr den Kraftstoffsektor. »Crop« steht fĂŒr »creative regeneration of power«: Aus nachwachsenden Rohstoffen - Getreide und ZuckerrĂŒben - wird Energie in Form von Bioethanol gewonnen. ZusĂ€tzlich veredelt CropEnergies die anfallenden Kuppelprodukte der Bioethanolerzeugung zu jĂ€hrlich ĂŒber 500.000 Tonnen hochwertigen Lebens- und Futtermitteln.
CropEnergies sieht sich als Pionier im deutschen Bioethanolmarkt und baut seine Position europaweit aus. Mit drei modernen Produktionsstandorten sowie zwei Tanklagern hat CropEnergies ein effizientes Produktions- und Vertriebsnetzwerk im europÀischen Wachstumsmarkt der erneuerbaren Energien geschaffen. Die Aktien der CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) sind an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.