Please choose language

Delisting der CropEnergies-Aktien beabsichtigt ‚Äď CEO/CFO Meeder √ľbernimmt zus√§tzlich ein Mandat im S√ľdzucker-Vorstand

√Ėffentliches Delisting-Erwerbsangebot durch S√ľdzucker AG angek√ľndigt

Mannheim, 19.12.2023 Insiderinformationen

Mannheim, 19. Dezember 2023, 19:10 Uhr CET ‚Äď Der Vorstand der CropEnergies AG, Mannheim, (ISIN DE000A0LAUP1) und der Vorstand der S√ľdzucker AG, Mannheim, (ISIN DE0007297004) haben heute mit Zustimmung ihrer jeweiligen Aufsichtsr√§te eine Delisting-Vereinbarung unterzeichnet. Auf dieser Grundlage hat sich die S√ľdzucker AG verpflichtet, den Aktion√§rinnen und Aktion√§ren der CropEnergies AG im Rahmen eines unbedingten Delisting-Erwerbsangebots gem√§√ü ¬ß¬ß 10 Wp√úG, 39 B√∂rsG anzubieten, alle noch nicht von der S√ľdzucker AG gehaltenen Aktien der CropEnergies AG gegen eine Geldleistung in H√∂he von 11,50 Euro je angedienter Aktie zu erwerben. Die S√ľdzucker AG h√§lt derzeit ca. 69,19 Prozent der Aktien der CropEnergies AG.

Die CropEnergies AG hat sich ‚Äď vorbehaltlich einer genaueren Pr√ľfung der durch die S√ľdzucker AG zu ver√∂ffentlichenden Angebotsunterlage und unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben ‚Äď verpflichtet, w√§hrend der Annahmefrist des Delisting-Erwerbsangebots einen Antrag auf Widerruf der Zulassung der Aktien der CropEnergies AG zum Handel im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierb√∂rse zu stellen und das Delisting-Erwerbsangebot zu unterst√ľtzen. Vorstand und Aufsichtsrat der CropEnergies AG werden zum Delisting-Erwerbsangebot eine begr√ľndete Stellungnahme gem√§√ü ¬ß 27 Wp√úG abgeben.

√úber den Antrag auf Widerruf der Zulassung der Aktien zum Handel im regulierten Markt wird die Gesch√§ftsf√ľhrung der Frankfurter Wertpapierb√∂rse entscheiden. Nach Wirksamwerden des Widerrufs werden die Aktien der CropEnergies AG nicht mehr an einem inl√§ndischen regulierten Markt oder einem vergleichbaren Markt im Ausland zum Handel zugelassen sein und gehandelt werden.

Der Aufsichtsrat der S√ľdzucker AG hat in seiner heutigen Sitzung Dr. Stephan Meeder, CEO und CFO der CropEnergies AG, mit sofortiger Wirkung zum Mitglied des Vorstands der S√ľdzucker AG bestellt. Perspektivisch wird Stephan Meeder daher als CEO und CFO der CropEnergies AG ausscheiden. Stephan Meeder wird voraussichtlich noch bis zum 29. Februar 2024, nicht jedoch l√§nger als bis zum 31. Mai 2024, weiter dem Vorstand der CropEnergies AG angeh√∂ren.

Die CropEnergies AG

Nachhaltige Produkte aus nachwachsender Biomasse sind das Gesch√§ft von CropEnergies. Im Jahr 2006 in Mannheim gegr√ľndet, ist das Mitglied der S√ľdzucker-Gruppe der f√ľhrende europ√§ische Hersteller von nachhaltig erzeugtem, erneuerbarem Ethanol. Mit einer Produktionskapazit√§t von 1,3 Millionen Kubikmeter Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Gro√übritannien und Frankreich Neutral- sowie technischen Alkohol (Ethanol) f√ľr eine breite Palette von Anwendungen: von klimaschonendem Kraftstoff, √ľber die Getr√§nkeherstellung oder Kosmetikprodukte bis hin zu pharmazeutischen Anwendungen, beispielsweise als Grundlage f√ľr Desinfektionsmittel oder als Ausgangsstoff innovativer Biochemikalien.

Dank hocheffizienter Produktionsanlagen reduziert Ethanol f√ľr Kraftstoffanwendungen den CO2-Aussto√ü √ľber die gesamte Wertsch√∂pfungskette um durchschnittlich √ľber 70 Prozent im Vergleich zu fossilem Kraftstoff. Aus der Biomassenutzung werden dar√ľber hinaus j√§hrlich √ľber 1 Million Tonnen hochwertige, eiwei√ühaltige Lebens- und Futtermittel sowie biogenes Kohlendioxid, das unter anderem in der Getr√§nkeherstellung genutzt wird, gewonnen.

Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter Börse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.