Super Eco 20 beim ADAC 1000 km Rennen am N├╝rburgring

Mannheim, 20.09.2021 Unternehmensmeldung

Mannheim, 20. September 2021 ÔÇô ÔÇ×Jeder lobt was N├╝rburgring-erprobt.ÔÇť So steht es seit Jahrzehnten im historischen Fahrerlager des N├╝rburgring und so wird es auch heute noch umgesetzt. Beim ADAC 1000 km Rennen am N├╝rburgring am 18. September 2021 wurden die beiden Pacecars des Veranstalters und zwei historische Rennfahrzeuge (Porsche 911 RS und Ford Mustang aus den 1970er Jahren) mit dem von der CropEnergies AG, Mannheim, und der Mabanaft Deutschland GmbH & Co. KG, Hamburg, bereit gestellten Super Eco 20 angetrieben. Dieser leistungsstarke Kraftstoff mit 20 % erneuerbarem Ethanol und 100 Oktan ist klimafreundlich und Motorsport-erprobt. Ein erster Schritt zur CO2 Reduktion, dem noch weitere folgen sollen.

Henning Meyersrenken Organisationsleiter und Veranstalter des Rennens zum Einsatz von Super Eco 20: ÔÇ×Der Motorsport war immer schon Vorreiter und ist heute Testfeld f├╝r technologieoffene, klimafreundliche Innovationen. Der N├╝rburgring ist eines der besten und schnellsten Versuchslabore der Welt. Dort werden Innovationen unter den h├Ąrtesten Bedingungen auf ihre Tauglichkeit getestet. So kam hier auch erfolgreich am Rennwochenende der Super Eco 20 gleich bei zwei Rennteams zum Einsatz.ÔÇť

Stephan Meeder, CEO der CropEnergies AG: ÔÇ×Unser Partner Four Motors macht seit Jahren vor, dass Klimaschutz und Rennsport kein Widerspruch sein muss. Wir freuen uns, dass wir auch beim traditionsreichen 1.000 km Rennen dazu beitragen k├Ânnen, den Motorsport umweltfreundlicher zu machen.ÔÇť Denn erneuerbares Ethanol verringert die CO2 Emissionen im Vergleich zu fossilem Kraftstoff um mindestens 70 %.

Die CropEnergies AG

Nachhaltige, erneuerbare Produkte aus Biomasse - daf├╝r steht CropEnergies. Unsere Produkte tragen zu einer klimafreundlichen Welt bei und sorgen daf├╝r, dass fossile Kohlenstoffe dauerhaft im Boden bleiben und den Klimawandel nicht weiter antreiben.

Im Jahr 2006 in Mannheim gegr├╝ndet, ist das Mitglied der S├╝dzucker-Gruppe der f├╝hrende europ├Ąische Hersteller von erneuerbarem Ethanol. Mit einer Produktionskapazit├Ąt von 1,3 Mio. m3 Ethanol pro Jahr erzeugt CropEnergies an Standorten in Deutschland, Belgien, Gro├čbritannien und Frankreich Neutralalkohol sowie technischen Alkohol (Ethanol) f├╝r eine breite Palette von Anwendungen: Nachhaltig produziertes Ethanol als Benzinersatz ist eine Antwort auf die zuk├╝nftigen Herausforderungen der klimafreundlichen Energieversorgung im Transportsektor. Dank hocheffizienter Produktionsanlagen reduziert unser Ethanol den CO2-Aussto├č ├╝ber die gesamte Wertsch├Âpfungskette um durchschnittlich ├╝ber 70 % im Vergleich zu fossilem Kraftstoff. Unser qualitativ hochwertiger Alkohol wird auch verwendet in der Getr├Ąnkeherstellung, Kosmetika, pharmazeutischen Anwendungen, beispielsweise als Grundlage f├╝r Desinfektionsmittel, oder als Ausgangsstoff innovativer Biochemikalien.

Ebenso wichtig sind die entstehenden eiwei├čhaltigen Lebens- und Futtermittel als nachhaltige regionale Alternative zu emissionsintensiven Proteinimporten aus ├ťbersee sowie biogenes Kohlendioxid. Dies wird unter anderem in der Getr├Ąnkeherstellung genutzt und wird zuk├╝nftig ein wertvoller Ausgangsstoff f├╝r vielf├Ąltige Anwendungen im Verkehr und in der Industrie sein. So werden in unserer Kreislaufwirtschaft alle Rohstoffbestandteile verwertet.

Die CropEnergies AG (ISIN DE000A0LAUP1) ist an der Frankfurter B├Ârse im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.